Große Wünsche für ein eine kleine Katrin :)
Unterstützt mich doch über Patreon

bloglovin

Zombie Survival Guide

Recorded Attacks – oder mehr von Max Brooks

Flattr this!

Comics

World War Z von Max Brooks gibt es nicht nur als Buch oder Film im Kino – auch die Recorded Attacks machen einen netten Eindruck!

Schon lange vor der „aktuellen“ Zombie-Apokalypse gab es die ersten Begegnungen zwischen Menschen und Zombies.

recordet_attacs

Auf der ersten Seite jeder Geschichte sieht man eine Landkarte und den Zeitpunkt des berichteten Zombie-Angriffs. Einer der ersten Angriffe spielt 60.000 Jahre vor Christus in Zentral Afrika. Jede der Geschichten geht in der Zeit vorwärts bis die letzte Geschichte 1992 in den USA spielt.
Wer nun viel Text oder Hintergrundgeschichte erwartet wird wahrscheinlich schnell enttäuscht sein, da die teilweise 2 seitigen Bilder häufig nur mit ganz wenig bzw. gar keinem Text auskommen. Dennoch sind die durchgängig schwarz-weiß gehaltenen Zeichnungen auch ohne einen Text schön anzusehen.

recordet_attacs_2
Leider habe ich das Gefühl, daß die Geschichten irgendwie zu wenig sind und gerne noch 2-3 Geschichten mehr in diesem Buch ein Zuhause gefunden hätten. 😉
Ich bereue den Kauf zumindest nicht und freue mich darauf demnächst mal alles von Max Brooks am Stück durchzuschmöckern.
Auf Amazon bekommt man die Recorded Attacks schon für 12,40€

katrinschen

Der erste Bericht? – oder das klingt doch voll nach…

Flattr this!

Normalerweise versuche ich ja für meine Blogposts etwas mehr zu recherchieren und wenn möglich etwas mehr Hintergrundinfos zu bekommen… leider habe ich zu diesem Artikel nicht mehr gefunden.
Spiegel Online berichtet von einem nacktem Mann, der einen anderen angreift und das Gesicht abbeißt. Er wird von einem Polizisten aufgefordert von dem Opfer abzulassen. Dieser reagiert nicht und wird daraufhin vom Polizisten angeschossen. Doch statt aufzuhören knabbert dieser fröhlich weiter. Erst nach etwa einem halben Dutzend weiteren Schüssen stirbt der Angreifer.

Etwa um zwei Uhr Nachmittags am Samstag habe ein Verkehrspolizist zwei kämpfende Männer am Straßenrand bemerkt, einer davon nackt und gerade dabei, das Gesicht des anderen zu verspeisen. Der Polizist habe den Nackten aufgefordert, das zu unterlassen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei dem Opfer um einen Obdachlosen handelt, der gerade schlief, als er angegriffen wurde. Die rätselhafte Attacke erklären sie sich damit, dass der Angreifer möglicherweise von einer durch Kokain ausgelösten Psychose zu seiner Tat getrieben worden sein könnte. Das würde auch die Tatsache erklären, dass er unbekleidet war: Die sogenannte Kokain-Psychose lässt Betroffene glauben, sie würden innerlich verbrennen. Um der Hitze zu entgehen, reißen sie sich die Kleider vom Leib.

Also… naja… auch ne Erklärung, aber irgendwie… was soll man da denken, wenn man so auf Zombies abgeht? Geht euch das auch so wie mir? Irgendwie klingt es doch nach einer Meldung eines echten Zombieangriffs, oder? Lest euch mal die Artikel durch und macht euch mal Gedanken. Spontan muß ich an den Zombie Survival Guide denken. 😉 Dort wird auch gesagt, daß man auf solche Nachrichten achten soll; egal ob Kokain oder sonst was als Begründung genannt wird. Falls ihr jetzt glaubt, daß ich paranoid sei… nein daß bin ich wahrlich nicht, aber irgendwie ist es schon sehr interessant.

Der Artikel auf Spiegel Online

Der Artikel in Englisch auf The Miami Herald

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)