Große Wünsche für ein eine kleine Katrin :)
Unterstützt mich doch über Patreon

bloglovin

Foto-Freitag

Katrin in „edel“? Näääh – oder Foto-Freitag, Klappe die Siebenundzwanzigste :)

Flattr this!

Irgendwie fand ich die Idee von einem Shooting bei Douglas irgendwie echt lustig, zumal man dafür auch noch geschminkt wurde 🙂 Das Angebot war Folgendes: Für nur 20€ werdet ihr geschminkt und dürft euch ein Bild aussuchen. Gleichzeitig bekommt ihr dann nen 10% Gutschein für den darauf folgenden Einkauf. Es sollte ein „edler“ Hintergrund sein und ich hab mir gedacht… Joa… ich mach trotzdem was anderes 😉 Miley und ich wollten an dem Abend noch weggehen und daher habe ich halt was rausgeholt, mit dem ich auch tanzen gehen konnte. Dass der Abend dann doch komplett anders verlaufen ist, als erwartet… nunja… das ist ein anderes Kapitel…

Leider hätte ich 149€ blechen müssen  um die Bilder als JPG zu bekommen… und seien wir mal ehrlich… das bekomme ich bei anderen Shootings umsonst… ( auch wenn einige Fotografen Einen statt dem versprochenen „hast du morgen“ mehrere Wochen warten lassen… )

Deshalb hab ich das Bild halt gescannt … sieht daher auch leider nicht gaaanz so doll aus, aber ich muss mal eine gaanz liebe Pixelschubserin fragen, ob sie so lieb wäre mir die Bilder einmal zu bearbeiten 🙂 Sehr witzig bei dem Shooting war aber auch, daß die Fotografin versuchte „Standardposen“ zu machen, auf die ich so aber keine Lust hatte 😉 ( auch wenn ich im Endeffekt eines dieser Bilder genommen habe 😉 )

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Mein Haustier und ich – oder Foto-Freitag, Klappe die Sechsundzwanzigste :)

Flattr this!

Wenn der Meister der Aliens in Hamburg ist, dann lass ich den Flohmarktpenner selbstverständlich nicht alleine hin gehen 😉
Die Ausstellung war wirklich genial und irgendwie bin ich verdammt froh, daß die keine Kreditkarten genommen haben… auch wenn ein Hoodie für 65€ meiner Meinung nach zu teuer ist, hätte ich mir wirklich gerne den Absinth (für nur 45€ 🙁 ) geholt hätte…

Es hat sich auch wirklich gelohnt bei der Kälte rauszugehen und die etwas längere Fahrt aufzunehmen 🙂 Was ein wenig schade war, weil ich auf etwas mehr gehofft habe. Trotzdem will ich mich nicht beklagen, da der Eintritt nicht wirklich hoch war und wir einen angenehmen Nachmittag im Museum hatten 🙂

Wahrscheinlich werde ich für das Bild mit dem Alien getötet, aber ich habe es nicht berührt 😉 vom Kuscheln stand da nichts ^_^

Das einzige was wirklich schade war, war meine Krankheit, die mich noch extrem geschwächt hatte. Doch trotzdem finde ich das Bild irgendwie sehr schön. (Naja… das Alien… ^_^ )

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Black March, das Netz schlägt zurück – oder Foto-Freitag, Klappe die Fünfundzwanzigste

Flattr this!

Ich wollte auf diesem Blog eigentlich niemals politisch werden, aber dieser Monat ist ein besonderer Monat. Im Februar gab es bereits zwei große Anti-ACTA Demos in ganz Europa. Überall gingen zahlreiche Jugendliche & junge Erwachsene auf die Straßen um für unseren Cyberspace zu kämpfen.

Ich bin nun seit fast 20 Jahren online und habe noch erlebt, wie ich meinen Telefonhörer in mein Modem reindrücken musste. Ich habe mich mit anderen in Mailboxen eingewählt und wir haben mit einer unglaublichen Lichtgeschwindigkeit von 9.600 Baud gesurft! So nannte man es damals!
Als ich dann zum ersten Mal auf einem 28.800er Modem in die Welten des WWW eintauchte, war ich vom Geschwindigkeitsrausch geflasht.

Das was heute als „gedrosselte Leitung“ bei Handyanbietern angeboten wird ( 64 kb/s ) war nur über eine unbezahlbare ISDN Leitung möglich.

Zu den Zeiten als ich anfing, gab es noch das BTX und naja… das größte Speichermedium, daß man mit sich rumschleppen konnte, waren 720KB oder ultrafortschrittliche 1,44MB Disketten. Auch die Datasette habe ich noch gehabt… Seitdem hat sich das Internet zu dem entwickelt, was wir heute haben. Es hat sich eine neue Gesellschaftsform gebildet. Ich wurde blöd angeschaut als ich eine UIN bei ICQ hatte und diese mit auf meine Visitenkarten druckte. Heute ist z.B. Skype fast so normal wie eine Telefonnummer. Chats und das IRC waren das was heute Facebook & Twitter sind.

Youtube war nicht einmal im geringsten vorstellbar… alleine die Option so viele Videos speichern zu können war zu heftig. Wenn ich an meine absolut gigantische 240MB Festplatte zurück denke und ernsthaft geglaubt habe „die bekommst du niemals voll!“: Was für eine Illusion.

Heute ist Twitter für uns das, was für unsere Eltern die Tageszeitung war…

Wir vernetzen uns über das Netz und noch nie war es einfacher Gleichgesinnte zu finden als heute. Als Jugendliche war es für mich schwer andere Anime-Manga-Fans zu finden. Erst ab ’99 wurde mit der AnimagiC ein Damm gebrochen. Das was früher die Nerds und Geeks für sich aufgebaut haben und dafür extrem schräg angeschaut wurden ist heute Normalität. Als die Werbung von T-Online kam „Ich leb online mit T-Online!“ haben wir gelacht, weil wir schon lange so gelebt haben!

Das Internet gab uns aber nicht nur die Freiheiten uns zu vernetzen, sondern auch Daten auszutauschen. Je schneller die Verbindungen wurden, desto mehr Daten wurden ausgetauscht.

Wollte man nun aber Musik oder Videos im Internet kaufen, so wurde man nicht fündig. Im Gegenteil… ich gehöre zu denen, die schon sehr früh aufgegeben haben eine „Stereo Anlage“ haben zu wollen… wozu denn auch? Ich habe einen PC und kann damit auch meine Musik hören. CD ins CD-ROM Laufwerk und los geht der Musikgenuss. An MP3s haben wir damals noch nicht gedacht. (Gab es auch noch nicht 😉 ) Eine CD zu kopieren war unendlich teuer, da ein Rohling knapp 9DM gekostet hat… Da lohnte es sich einfach nicht im geringsten…
Aber irgendwann war da dieses magische Programm… Winamp… was konnte es? MP3 Datein abspielen… Und spätestens da verbreitete sich dieses Format. Es war genial, da man nun ohne lästiges CD Wechseln auch mehr Musik hören konnte. Eine Jukeboxfunktion auf deinem eigenen Rechner? Eigentlich bis dahin unvorstellbar. Ich sollte dazu sagen, daß ich zu dem Zeitpunkt bestimmt 5-6 Maxis und mindestens 1 Album oder eine Bravo Hits im Monat gekauft habe. Aber dann kamen auf einmal CDs, die ließen sich auf dem PC nicht mehr abspielen… schlimmer noch, $ony packte Rootkits mit auf die CD, die sich tief in das System einfraßen und deinen PC offener als jedes Scheunentor machten… ( ja… sowas bezeichnen wir heute als Viren, die jedes Anti-Viren Programm sofort vernichtet). Und das war der Moment TM an dem ich keinen Bock mehr auf den Scheiß hatte… Ich zahl doch nicht 30DM für eine Musikcd, die ich nicht abspielen kann… also kaufte ich mir keine neuen CDs mehr. (Dafür aber inzwischen DVDs 😉 )

DVDs hatten ein unglaublich scharfes Bild und im Gegensatz zu meinen Krieg der Sterne Videokassetten nutzten diese sich auf einmal nicht mehr ab… die Älteren von euch kennen auch noch dieses geile Prozedere wenn ihr aus der Videothek eine Videokassette ausgeliehen habt und ihr die Kassetten bis an den Anfang zurückspulen musstet? Da kommen doch wirklich warme Erinnerungen^^ Trotzdem wurden wir mit Regioncodes gegängelt, damit man bloß nicht einen Film mal eben ein halbes bis ganzes Jahr vorher kaufen kann…

Naja… Internetshops für Musik gab es immer noch nicht… aber dann kamen Napster und Emule. Auf einmal war es so einfach seine Lieder zu bekommen. Ein Klick und gut ist… die Daten wanderten durch die inzwischen etablierten ISDN Flatrates und wurden langsam von den ersten DSL Leitungen abgelöst.

Aber das Prinzip blieb. Die Musikindustrie weigerte sich weiterhin Musik im Internet anzubieten… was es legal nicht gibt, daß holt man sich einfach… logisch, oder? Und die Musikindustrie fing an die ersten Nutzer von Tauschbörsen zu verklagen. Viele wichen dann auf so gennante One-Click-Hoster wie Rapidshare oder Megaupload aus… und was ist nun? Megaupload wurde vor wenigen Wochen dicht gemacht, anstatt auf das Angebot einzugehen, sich an den Einnahmen zu beteiligen.

Bis heute ist es eigentlich so geblieben… die Industrie will nicht das bieten, was nachgefragt wird… sei es halt bei Videos, Musik oder sonst was. Wir sind ja bereit zu zahlen, aber nicht dafür, daß wir gegängelt werden mit Kopierschutzmaßnahmen etc. Wir wollen nicht erst ein halbes Jahr warten bis wir die Filme endlich sehen dürfen, und dann nur geschnittene Fassungen vorgesetdazt bekommen. Wir wollen, wenn die Filme in den USA oder Japan käuflich sind diese auch bei uns haben! Und nicht dafür 70-80€ zahlen müssen um eine Musik-Live-DVD aus Japan erhalten zu können!

Musikvideos werden auf Youtube gesperrt. Wenn man Lieder in seinen Youtube-Videos verwendet, die die lustigen Unternehmen nicht auf Youtube haben wollen, werden auch deine Videos gesperrt.

Videos, die die Künstler selber hochladen werden verhindert. Selbst Trailer für Videospiele werden von der GEMA geblockt O.o

Uns wird vorgegaukelt, daß wir mit angeblichen Terrorangriffen zu rechnen hätten und unsere Grundrechte werden eh immer mehr eingeschränkt… Böse Islamisten wollen die Christen umbringen… und böse Nazis bringen Islamisten um… wenn der Staatstrojaner aufgedeckt wird, sind angebliche linksradikale Terroristen so böse und wollen Bahngleise mit PET Flaschen (Ohne Zünder!) in die Luft sprengen… Böse Terroristen wollen Züge mit Gasflaschen in die Luft jagen, vergessen aber etwas abzulassen und Sauerstoff mit einzufüllen, damit die bloß nicht explodieren… Wir werden belogen und verarscht!

Unschuldigen Demonstranten werden die Augen verätzt und so weiter und so fort… (Stichwort Stuttgart 21!)

Und das geht jetzt noch weiter mit ACTA, SOPA und PIPA. Wie sich letztes Wochenende schon herausgestellt hat, werden täglich läppische 15.000 Emails abgefangen … und der gesamte Datenverkehr wird eh überwacht O.o aber die Provider sollen jetzt zu Sherrifs der Content-Mafia werden und ein Three-Strikes System soll euch aus dem Netz ausschließen, wenn jemand behauptet, daß ihr gegen Copyright verstoßen würdet…

Unser Lebensraum ist jetzt ernsthaft in Gefahr! Wir werden alle unter Generalverdacht gestellt und als Verbrecher hingestellt. Wenn man ACTA auseinander nimmt dann steht dort einfach nur „Du darfst KAUFEN! KAUFEN! KAUFEN!“ Aber Rechte hast du nicht mehr… Du darfst nicht mehr auf Facebook oder Twitter schreiben was du willst, da du dafür schon gebannt werden kannst…

Das Video wurde auf Youtube gespert… ein Schelm, wer dabei Böses denkt… und ausgerechnet die GEMA soll aus Versehen den Sperrbefehl gegeben haben? O.o Falls ihr das Video nicht kennt, dann schaut es euch an! Es ist unglaublich was dort passiert!

Deshalb heißt es jetzt diesen Monat mal der Industrie ein dezentes FUCK YOU! zu geben! Kauft diesen Monat bitte keine CDs oder DVDs! Ladet euch keine digitalen Medien runter, sei es nun legal oder illegal! Kauft euch keine Zeitschriften oder Videospiele! Geht auch nicht ins Kino… und bitte, bitte ladet euch auch illegal keine Filme runter! Es geht darum nur einen einzigen Monat durchzuhalten und mal nichts zu kaufen! Dadurch bricht bei denen der Umsatz ein und die sehen mal, wie viel wir überhaupt konsumieren. Die sind von uns abhängig und nicht umgekehrt! Warum sollen wir uns weiter gängeln lassen? Warum wurde das Recht auf eine Privatkopie aus dem Gesetz gestrichen? Nur um eine beschissene Gewinnmaximierung zu ermöglichen! Informiert euch über ACTA! Geht auf Demos! Zeigt, daß unsere Welt nicht gesetzlos ist! Zeigt daß wir kämpfen können! Zeigt es denen die glauben, daß ihr nur dumme Schafe seid!!!

Wir können es schaffen! In nur vier Wochen können wir ein Zeichen setzen!!! Wir können zeigen, daß wir uns nicht verarschen lassen! Also fangt an zu kämpfen! Schließt euch auf Facebook an!

Daher in diesem Sinne seid laut! Seid bunt! Seid ein Widerstand! Oder um es mit den Worten zu sagen:

We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us!

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

a shooting in the dark – oder Foto-Freitag, Klappe die Vierundzwanzigste

Flattr this!

Heute schreibe ich mal aus dem Bett, da mich ein Magen-Darm-Virus ziemlich geplättet hat 🙁
Deshalb konnte ich diese Woche auch nicht das auf dem Blog vorbereiten was ich wollte 🙁 ursprünglich sollte dies nämlich der 100. Blogeintrag werden 😉 na wie dem auch sei werde ich, sobald ich wieder fit bin wieder mehr schreiben 😉
Dafür hatte ich letzten Sonntag ein sehr lustiges Shooting, bei dem wir auch auf die Idee kamen Bilder mit UV Farben zu machen 🙂 Es hat auch wirklich Spaß gemacht, aber wir wollen das demnächst noch einmal wiederholen … Da wir noch nicht alle Ideen umsetzen konnten 🙁 Von daher könnt ihr euch schon einmal auf neue Bilder mit UV Farbe freuen 🙂 Ich bin echt gespannt 🙂

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

4 O’Clock Tea – oder Foto-Freitag, Klappe die Zweiundzwanzigste

Flattr this!

Ich muss mich entschuldigen, daß ich jetzt doch ein Bild aus der Serie der letzen Woche genommen habe. Aber ich konnte, da ich gerade von Emilie Autumn das Album Opheliac höre und ich einfach an ein paar schöne Nächte, die wir morgens um 4 Uhr bei Mc Café mit Cupcakes und heißer weißer Schokolade verbracht haben dachte 🙂 einfach nicht widerstehen 😉

Wenn ihr mal die Chance habt um diese Uhrzeit mit eurem liebsten einen Cupcake zu Essen, dann macht es einfach 🙂 (oder stellt euch einfach einmal den Wecker und geht danach wieder ins Bettchen und kuschelt bis ihr aufstehen müsst 🙂 )

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Auf der Treppe eingeschlafen – oder Foto-Freitag, Klappe die Einundzwanzigste

Flattr this!

Das heutige Bild ist auch noch von einem der Shootings über Neujahr 😉 Allerdings ist dieses Bild aus einer Serie, die ein wenig anders verwendet wird *zwinker* lustiger Weise ist unter einem dieser Bilder, ein Kommentar auf MK als „Schnappschuss“ bezeichnet worden… nunja… einige Mädels haben eh die Fähigkeit nicht kritikfähig zu sein *zwinker*

Na wie dem auch sei finde ich dieses Bild schon ganz süß 🙂 Ich bin auch am Überlegen ob ich nicht noch ein oder zwei Bilder hier auf dem Blog veröffentliche 🙂 Aber bevor das so weit wäre habe ich noch ganz viele andere Bilder 😉

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Zerhackte Katrin – oder Foto-Freitag, Klappe die Zwanzigste

Flattr this!

Normalerweise fällt es mir recht einfach was zu den Foto-Freitag Bildern zu schreiben. Aber irgendwie ist es diesmal etwas schwieriger. Weshalb? Eigentlich habe ich keine wirkliche Ahnung… Daher fange ich einfach mal an etwas über die Entstehung zu schreiben 🙂

Die Miley kam auf die Idee mal ein Dreiteiler zu machen ( ähnlich eines Comics ) und machte dann ein paar Fotos von mir. Am Mittwoch nun bekam ich eine Mail mit diesem Bild und fand es einfach witzig, weil jede dieser Situationen seine eigene kleine Geschichte hat. ( Die Zeit um und nach Weihnachten war schon sehr aufregend und ereignisreich ).

Die Idee ein Spinnennetz im Hintergrund zu nehmen finde ich persönlich einfach nur toll *_*
Seit knapp 2-3 Jahren habe ich neben dem Tinkerbell- auch eine Art Spinnentick. Hier allerdings nicht die echten sondern in Form von Schmuck oder auf Kleidung. Ich habe Ohrringe, Ohrstecker, Ketten, Armbänder etc. mit kleinen Spinnen drauf. UND meine New Rock Boots haben ebenfalls ein Spinnenmuster 🙂 ( auch wenn das auf dem untersten Bildteil nicht so gut zu erkennen ist 🙁 ) definitiv wird aber irgendwann noch ein kleines Spinnentattoo irgendwo auf meinem Körper erscheinen 🙂 ( vielleicht ja im Nacken beim KS, welches übrigens nächsten Freitag endlich nachgestochen wird ^__^ )

Ich wünsche euch einen wunderschönen Start ins Wochenende und vielleicht sehen wir uns ja auf der Chisaii 🙂

 

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂

My Heart beats like a Jungle Drum – oder Foto-Freitag, Klappe die Neunzehnte

Flattr this!

Auch dieses Bild ist bei einem der Weihnachtsshootings entstanden:) Um genau zu sein nur kurz hinter dem Bild von letzter Woche ^-^ Da nun aber meine Ju darauf bestand, daß sie ein Bild von mir haben wollte, auf dem „ich mich selbst richtig gut finde“. Und das während eines Telefonats, bei dem ich genervt diverse Zigaretten am Stück rauchte. Abends suchte ich dann ein paar Bilder raus und nachdem ich ihr die Bilder geschickt habe entschied sie sich für das heutige Bild und ich bekam die Antwort „Das Bild von dir ist einfach unglaublich schön. *anknuffel* Meine kleine Prinzessin. 🙂 “

Das war ja schon irgendwie ein echt schlagendes Argument für dieses Bild als Foto-Freitag 🙂

Also Ju! Das heutige Bild ist speziell dir gewidmet! Und auch gleichzeitig ein gigantisches Dankeschön, daß du immer für mich da bist und wir inzwischen so eine unendlich tiefe Freundschaft entstanden ist, die ich so bis jetzt noch nicht kannte 🙂 Und unsere Dualität ist inzwischen für mich eigentlich gar nicht mehr so ungewöhnlich 😉 Denk mal an unsere beiden „S“ zurück, die gleichzeitig das selbe getan haben 🙂 Damit ging es erst richtig los 😉

“ Ich denke nur die wenigsten haben jemanden, von dem sie sagen können ‚diese Person ist mit mir durch Blumenfelder und Scheiße gekrochen‘. Danke Mäuschen. Bin froh, dass ich dich hab. *knuddel*“ Das trifft den Nagel auf den Kopf 🙂

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂

Asian Style – oder Foto-Freitag, Klappe die Achtzehnte

Flattr this!

Auch dieses Bild entstand bei einem der Shootings über Weihnachten / Neujahr 🙂 Ich mag das Bild, da man hier mein Tattoo noch einmal schön sieht… aber leider sieht man auch, daß ich DRINGEND zum Nachstechen muss 🙁

Die Idee mit den Schriftzeichen und den Blumen im Hintergrund finde ich einfach nur schön 🙂
Endlich sind auch meine Haare lang genug, daß Frisuren mit Stäbchen möglich sind 🙂 (Am Tag danach bin ich so die ganze Zeit rumgelaufen *freuz* )

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

*schaukel* *schaukel* *umkipp* – oder Foto-Freitag, Klappe die Siebzehnte

Flattr this!

Wie ich ja schon angekündigt habe, laufen dieses Jahr einige Projekte für mich an 😉 Ich war ja verrückt genug zu glauben, daß ich einfach mal bescheuert genug sei mich mal als Model zu versuchen. Daran sind vor allem drei junge Damen schuld 😛
Tjoa… dann war es nun so weit und es sind tatsächlich ein paar verdammt coole Bilder dabei herausgekommen 🙂
Für die Shootings bin ich ein wenig durch die Gegend gehüpft und habe echt einiges erlebt.
Das lustige an diesem „Käfig“ war, daß ich einige Male fast umgekippt bin. Allerdings war es wirklich lustig und das Shooting hat wirklich sehr viel Spaß gemacht, aber ich hätte auch nicht gedacht, daß es wirklich so anstrengend sein kann… Na wie dem auch sei ab sofort kommen mehr „professionelle“ Bilder 🙂

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)