Große Wünsche für ein eine kleine Katrin :)
Unterstützt mich doch über Patreon

bloglovin

David Nathan

Ein Abend mit zwei Rauchern – oder Prima Vista Lesung mit David Nathan und Simon Jäger

Flattr this!

erlebnisbericht

David Nathan und Simon Jäger gaben sich im Rahmen der Prima Vista Lesung am 19.10 die Ehre und füllten das Uebel & Gefährlich bis zum Platzen!

Wenn ihr mal meine Hörbuchkritiken gelesen habt, dann werdet ihr eine dezent positive Grundeinstellung zu David Nathan bemerkt haben. Vielleicht auch eine dezente … Vergötterung seiner Stimme. Zum Beispiel habe ich „Der Anschlag“ von Stephen King nur wegen seiner Stimme ertragen. Den meisten wird er aber wohl eher als die Stimme von Johnny Depp bekannt sein.
Simon Jäger hingegen „verfolgt“ mich bereits seit meiner frühesten Kindheit mit den „Die Drei ???“

Zwei so tolle Stimmen von Personen die man, zumindest hier in Hamburg nicht so oft erleben kann, und deshalb haben wir schon vor Monaten unsere Karten besorgt! Die letzte Prima Vista Lesung hat uns ja schon vollkommen begeistert. 🙂

Um 19 Uhr sollten sich die Türen öffnen und ich dachte in meinem jugendlichen Leichtsinn, daß 18 Uhr reichen würde… ( ich bin übrigens vor einigen Tagen als Teenie bezeichnet worden! \o/ Also darf ich wieder von jugendlich sprechen :3 ) nun… erwähnte ich da den Leichtsinn? Gegen 18 Uhr erreichten wir den Fahrstuhl um in den 4. Stock zu kommen… rein in den Fahrstuhl… gewartet bis man raus kommt und … die Türen gehen auf… joa… Menschenmasse…
Und es wurde nicht besser… im Gegenteil. Die Fahrstühle fuhren irgendwann nicht mehr weil die Leute einfach nicht aus den Aufzügen raus kamen…
Als das Personal durch wollte wäre ein freundliches „dürfte ich mal durch“ sehr… positiv gewesen… nee… es wurde sich einfach nur durchgequetscht und ein Ellenbogen eines Mitarbeiters rammte einem Mädel an den Kopf…

Das Öffnen der Türen wurde auch nicht besser… es wurde von hinten gequetscht und gedrückt, daß es echt schon unangenehm war…
Im Uebel & Gefährlich selbst wurde es dann relativ voll.
Die beiden Jungs kamen dann mit einer dezenten Verspätung auf die Bühne, stellten erstmal Kerzenleuchter und Krimskrams auf den Boden und dann ging es los.
Auf YouTube habe ich mal ein paar Videos für euch hochgeladen.

Weiterlesen

11-22-63 – Der Anschlag – oder stell dir mal vor…

Flattr this!

Stell dir mal vor, du könntest einfach eine unsichtbare Treppe hinunter gehen, würdest dich daraufhin an einem Ort in der Vergangenheit befinden und egal wie lange du dort bleibst, es vergehen nur zwei Minuten im hier und jetzt. Genau das geschieht im neuesten Buch „Der Anschlag“ von Stephen King

Klingt toll oder? Aber ich möchte euch vorher in meine Vergangenheit mitnehmen 😉

Der König des Horrors entführte mich das erste Mal mit 11 in seine Welt. Dieses schlichte rote Buch mit der Aufschrift „Es“ war meine Einstiegsdroge 😉 Als ich damals in Hörnum auf Sylt im 5-Städte-Heim war, durften die älteren Kinder den Film auf Video schauen. Ich fand das doof, da es ja um einen Clown gehen sollte. Also was hat die kleine trotzige, damals noch nicht von Büchern fortzukriegende, 11 Jährige getan? Ab in die Stadt und für 19,95DM ( JA! Deutsche Mark! ) dieses superdicke Buch gekauft 😉
Danach wusste ich, warum der Film nicht für mein Alter war, aber danach kam dann der „Friedhof der Kuscheltiere“, „Christine“, „Sie“, und etwas später „The Stand“. Dabei hatte ich Glück davon die erste vollständige Ausgabe zu bekommen. Mein Vater meinte damals noch zu mir „das hat über 1.000 Seiten. Willst du das wirklich haben?“ Ich wollte und das schreibt man M-O-N-D 😉
Einige Zeit später kam das Buch, das mich als erstes Buch überhaupt nicht mehr essen, trinken oder auch nur schlafen ließ… „Der Todesmarsch“ von Richard Bachmann. (Dieses erscheint übrigens bald bei Audible und dann dazu mehr 😉 ) Weiterlesen