Große Wünsche für ein eine kleine Katrin :)
Unterstützt mich doch über Patreon

bloglovin

A world in distress

Flattr this!

DieschoenenKuenste

Mai diesen Jahres wird mit „A world in distress“ ein Fotoband erscheinen, dessen Lektüre mich höchstwahrscheinlich gleichermaßen in Fassungslosigkeit und Faszination stürzen wird.

Spulen wir zwei Jahre zurück: Patrick und Dennis Weinert brechen nach vielen Vorbereitungen auf, um das Thema äußerste Armut in drei verschiedenen Ländern zu dokumentieren. Sie kommen dabei mit Zwangsprostitution, Kinderarbeit und einem Leben praktisch unter dem Existenzminimum in Berührung. Im Zuge ihrer Recherchen verbringen sie jeweils vier Wochen in Haiti, Burkina Faso und Nepal – ihre Begegnungen werden von den beiden Brüdern sowohl fotografiert, als auch gefilmt. Wie leben diese Menschen, wie sind sie in ihre Lebenssituation geraten und was kann dagegen getan werden? Dies und noch mehr thematisieren die Weinerts in „A world in distress“, welcher nicht nur „bloße“ fotografische Abbildungen beinhaltet, sondern auch mit Texten gefüllt sein wird, in denen sie ihre Erlebnisse und Eindrücke schildern.
Erste Eindrücke kann man durch ein kurzes Video erhalten in dem sie ihr Projekt vorstellen und man einige der Fotos zu Gesicht bekommt, die vor allem nüchtern und eindringlich wirken. Nüchtern sollte in diesem Fall jedoch nicht mit kalt gleich gesetzt werden, da die Momentaufnahmen es verstehen einen zu packen und zu berühren.

Young prostitute in one of Kathmandu's underground brothels (c) Weinert Brothers

Young prostitute in one of Kathmandu’s underground brothels (c) Weinert Brothers


Dezember 2014 wurden mit einer Indiegogo-Kampagne die ersten Gelder für die Produktion des Fotobandes und eines Kalenders gesammelt, dessen Einnahmen einen Teil der Unkosten decken und zu 20% als Spenden an drei gemeinnützige Organisationen weiterfließen sollen. Dazu gehören Restavek Freedom, Katrin Rohde Foundation und Maiti Nepal.
Wer wie ich ebenfalls zu spät davon erfahren hat, muss aber nicht verzagen, da man „A world in distress“ bereits jetzt vorbestellen kann bevor es ab Mai ausgeliefert wird.
Dennis und Patrick Weinert arbeiten als Journalisten, Fotografen und Filmemacher. Zur Zeit arbeiten sie an diversen Kurzfilmen, die zu dem Themenkomplex Armut einhergehen.
Mehr zu der Hintergrundarbeit und den beiden selber kann man in einem Interview erfahren, das von Daniel Bröckerhof geführt wurde.

Singender_Tintenfisch

Kommentar verfassen