Große Wünsche für ein eine kleine Katrin :)
Unterstützt mich doch über Patreon

bloglovin

„surreal, fantastic & macabre“ (False Positive)

Flattr this!

False Positive ist ein Webcomic, der mit seinen obskuren Themen schöne Kindheitserinnerungen bei mir auslöst.
Wer „damals“ ebenfalls mit Akte X, Millenium und Outer Limits aufgewachsen ist, weiß was ich meine. =)

Vor kurzem wurde die erste „Staffel“ mit zwölf Kapiteln abgeschlossen und im Dezember geht es Kürze mit frischen und merkwürdigen Kurzgeschichten weiter.

Big Mike, der sich für die Geschichten und Zeichnungen verantwortlich zeigt, hatte nach eigener Aussage bereits seit über dreizehn Jahren einen Fundus an Ideen, die er nun mit dieser Comic-Anthologie verarbeitet.
Die mitunter düsteren Comics greifen sich thematisch allerhand aus den Bereichen Science Fiction, Horror und Fantasy heraus und scheuen sich nicht davor einfach mit einem offenen Ende aufzuhören.
Nicht ohne Grund zählt er unter anderem Tales from the crypt, Edgar Allan Poe oder Alfred Hitchhock zu seinen großen Einflüssen.
Zu Beginn eines jeden Kapitels wird man in das Geschehen hinein geworfen und es wird nicht aufgeklärt wieso etwas passiert. So verwirrend die Machart auf den ersten Blick klingt, so interessant ist die Erzählweise und der Zeichenstil dazu gestaltet. Und kann man nicht einfach eine spannende Geschichte genießen, ohne den Ursprung oder die Konsequenzen zu kennen?
Kapitel, die ich jedenfalls sehr genossen habe:

2. Cache
Eine junge Frau sammelt allerhand – aber wofür?


4. Ache
Ein Mann wird von Zahnschmerzen heim gesucht, die Überraschendes zu Tage fördern.

8. Ill repute
Ein galanter Herr geht um und hinterlässt nichts als Leere.

Der Zeichenstil von Big Mike ist realistisch gehalten und seine Comics entstehen komplett digital (eine kurze Beschreibung zu seinem Arbeitsprozess findet man hier).  Eine Kurzgeschichte wird bei ihm in einem bestimmten Farbton gehalten, der sich dann durch das ganze Kapitel zieht.

Wie schon eingangs erwähnt, herrscht bis Dezember eine kleine Pause, die man nach den Genuss seiner Comics aber gut mit den Webcomic-Empfehlungen überbrücken kann, welche Big Mike in der Zwischenzeit abgibt.
Nach der Intermission geht es wie gehabt mit drei Updates in der Woche weiter, die am Montag, Mittwoch und Freitag erfolgen. Dankbar für die zügigen Updates bin ich als Leser allemal, da die einzelnen Comicseiten häufig Cliffhanger-Situationen beinhalten.

 

Kommentar verfassen