Große Wünsche für ein eine kleine Katrin :)
Unterstützt mich doch über Patreon

bloglovin

Syoss – oder in Zukunft für mich…

Flattr this!

Da ich ja, wie die Meisten, nicht immer so viel Geld zur Verfügung habe, freute ich mich wirklich sehr, als meine Mom mir neulich zwei Dosen Syoss Shine & Hold schenkte. Sie selbst konnte das Haarspray mit ihrer Kopfhaut nicht ab. Dazu muss man aber auch erwähnen, daß sie eine wirklich empfindliche Kopfhaut hat. Da mein Kopf inzwischen so viel ausgehalten hat, ließ ich es auf einen Versuch ankommen 😉 Ich liebe es mir Pigtails zu machen… Und wenn ich abends weggehe, dann mag ich es auch, wenn ich ein wenig mit Haarspray die Haare „auflockern“ kann, so daß mehr Volumen entsteht… also hieß es „probieren geht über studieren!“

Also erstmal noch ein wenig zur Dose und den Versprechungen…

Das Haarspray soll es ermöglichen dauerhafte Styling-Kontrolle und strahlender Glanz
– OHNE zu verkleben, OHNE Rückstände zu hinterlassen UND leicht auszubürsten sind…
Die schwarze Dose sieht nett aus und fällt auch optisch im Badezimmer gut ins Auge. Des weiteren ist die Oberfläche leicht angerauht und liegt (auch dadurch?) sehr angenehm in der Hand. 🙂 Um ehrlich zu sein kann ich mich nicht daran erinnern schon einmal eine so angenehme Dose in der Hand gehalten zu haben.

Syoss ist übrigens eine Produktreihe der Firma Schwarzkopf & Henkel und beinhaltet alles mögliche für’s Haar. Vermarktet wird die Reihe als professionelle Haarpflege, die mit Friseuren gemeinsam entwickelt wurde.

Der Preis liegt beim Rossmann hier um die Ecke bei 3,99€ pro Dose.

Nun zur Anwendungstheorie… Man soll das Haarspray aus knapp 30 cm Entfernung nur kurz in die Haare einsprühen, um es als Finish zu nutzen. Soweit also das übliche, was eh auf allen Dosen steht 😉

Also gesagt… getan … Ich machte meine Haare wie üblich fertig und nachdem ich sie geföhnt hatte sprühte ich ein wenig Haarspray auf die Zöpfe … Leider war es dann schon zu spät… 🙁 absolut nichts von diesen Versprechungen wurde auch nur im geringsten erfüllt… Meine Haare verklebten total und fühlten sich seitdem auch irgendwie komisch an… Erst nachdem ich meine Haare mehrmals mit Spülung und Hair-Repair-Spülungen gewaschen habe bekamen sie wieder den vorherigen Zustand zurück. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber auch einfaches rausbürsten half nicht… im Gegenteil… es tat sogar richtig weh 🙁 Da ich leider los musste hatte ich auch keine Chance mehr in dem Moment noch was zu machen… Es hat mir zwar den Abend nicht versaut, aber ich fand es schon unangenehm, wie die Haare sich anfühlten, zumal ich mich erst mit einer Freundin traf und danach auf ein Straßenfest ging.

Ich hab das Haarspray auch für nur knapp 6 Stunden in den Haaren gehabt, aber es hat mir persönlich gereicht. 🙁
ABER: Wenn ich jemals meine Haare komplett an meinen Kopf kleben will, dann werde ich mich vielleicht wieder an dieses Haarspray erinnern…

Positiv war aber wirklich der starke Halt … Die Haare standen wie Stacheln vom Kopf ab… Und nein… zu viel Haarspray habe ich definitiv nicht benommen. Es steht auch extra auf der Dose, daß man nur kurz sprühen soll…

Als Fazit muss ich sagen… in Zukunft für mich NEIN DANKE! Allerdings werde ich mir die anderen Produkte von Syoss mal anschauen… Vielleicht habe ich auch einfach nur einmal echt Pech gehabt…

Wer eine der beiden Dosen trotz meiner Erfahrung haben möchte… Einfach dem Bog folgen und unter diesem Post mit E-Mail Adresse antworten. Hier gilt einfach nur, wer zuerst kommt, sprüht zuerst 😉 die ersten beiden Personen bekommen jeweils eine Dose von mir zugeschickt 😉

Falls ihr unter 18 seit, brauch ich die obligatorische Unterschrift eurer Eltern, daß es okay ist. Die Adresse brauche ich auch nur um das Haarspray zu versenden. Danach wird die Adresse vernichtet 😉

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Kommentar verfassen