Große Wünsche für ein eine kleine Katrin :)
Unterstützt mich doch über Patreon

bloglovin

Monatsarchive: Februar 2016

Auf zum Labern :)

Flattr this!

Labercast_titel

Ab Donnerstag, den 03.03. werden @QuestingOrc und ich mal wieder auf Sendung gehen 🙂

Was euch erwartet? seeeeeehr viel Gequatsche 😉 Wir haben weder ein festgelegtes Thema noch eine Beschränkung der Zeit. Wir machen einfach was uns gefällt 😉

Bis dahin ganz viel Spaß :3

Labercast_cover

Vampire, Monster & Eichhörnchen – Oder #FotoFreitag Nr. 192

Flattr this!

Foto-Freitag_

Wait what? Ja… Vampire, Zombies, Dämonen und andere Monster sowie Eichhörnchen… versteht ihr nicht? Dafür gibt es ja den heutigen #FotoFreitag!

Wie ihr ja inzwischen hoffentlich alle wisst, bin ich eine Vampir-Prinzessin. Und nein… nicht alle Vampire sind Böse oder glitzern im Sonnenlicht… nö… ich gehe nicht einmal in Flammen auf… aber ihr kennt doch bestimmt den Spruch „der Teufel ist ein Eichhörnchen„, oder?

Nun… da die Kölner Düsseldorf als die verbotene Stadt ansehen musste ich es doch mal wieder wagen in die böse Zone zu reisen. Und um ehrlich zu sein…  Weiterlesen

#KatrinKotztKunterbunt #23 – oder „Die Schande“

Flattr this!

Podcast_Header

Und damit ist sie endlich da… die erste Folge von #KatrinKotztKunterbunt aus KÖÖÖLN 🙂

Während Cindy-Crawford ihren 50. Geburtstag feiert und Eltern auch noch guten Sex haben können, Attakiert ein Mob einen Bus mit Vertriebenen und ganz nebenbei wird geklatscht, wenn Häuser brennen…

Herzlich Willkommen im Jahre 1934… ääähmmmm 2016…

Wenn ihr mich unterstützen, und ganz nebenbei diese Videos in Zukunft ohne Werbung genießen möchtet, dann schaut doch mal auf Patreon.

Natürlich könnt ihr es auch wieder auf YouTube anschauen 🙂

またね、

カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

katrinschen_

Hier kommt Alice – Oder #FotoFreitag Nr. 191

Flattr this!

Foto-Freitag_

Hier kommt Alice, Alice im Wuuuunderlaaaaand *grins* Habt ihr auch gerade die Melodie im Kopf? Ja? Dann habe ich hier einen passenden #FotoFreitag!

Köln… ja… warum eigentlich Köln? Und noch viel schlimmer… was macht Köln aus? Nuuuuun… es gibt hier etwas, das es bei uns einfach nicht gibt. Und zwar den Karneval… ähmmm… als Nordlicht habe ich es, bis auf einmal in Mainz, geschafft diesem… nennen wir es mal Ereignis… zu entkommen… 

Zwar habe ich früher gerne gecosplayed und mag auch heute noch das eine oder andere Cosplay anschauen, aber dennoch ist der Karneval mir… fremd. Als ich am 11.11 früher nach Hause bin, da meine Kollegen in vollster Lautstärke gesungen haben, und ich mich leider nicht konzentrieren konnte (ja… bei meinem Job ist das leider ab und zu wichtig… -.-) hatte ich echt spannende Erlebnisse.

Von meiner Arbeit bis zur U-Bahn sind es vielleicht 250m zu Fuß… auf diesen 250m begegnete ich einem kotzenden Superman, einem Batman, der an mir vorbei torkelte (was für Batman total unrealistisch ist!) sowie… ich glaube es sollten die Mario Brothers sein…

Na wie dem auch sei… meine erste Begegnung mit dem Karneval sollte ja nicht meine Letzte sein und ich bin ja auch mal zwischendurch bereit etwas neues auszuprobieren. Weiterlesen

Katrin auf der Rose ;) – Oder #FotoFreitag Nr. 190

Flattr this!

Foto-Freitag_

Auf einer Rose? Das klingt im ersten Moment vielleicht etwas komisch, aber das macht doch einen #FotoFreitag aus! 

Als ich nach Köln gekommen bin wollte ich unbedingt ein richtiges Fahrrad haben… na gut… ich hab zwar ein Klapprad gehabt, das mir auch wirklich gute Dienste geleistet hat, aber nun… mit winzigen Rädern und einem hohen Gewicht kannst du das Fahren eigentlich vergessen… und ja… trotzdem bin ich damit 20/30km Strecken gefahren. Und wenn ich an die Zeit mit den Bahnstreiks in Hamburg zurückdenke… nee… lieber nicht 😉

Nun aber sollte es etwas ordentliches sein. Ich wollte ein Rad, mit dem ich auch mal wirklich längere Strecken ohne die sofortige Ermüdung haben. 🙂

Ich hab schon im Sommer so oft geschaut und bin durch Zufall auf die Firma Rose gestoßen. Da meine bessere Hälfte auch dezent von den Rädern angetan ist, stand es für mich fest, dass es so ein Rad sein sollte. Und dann habe ich mich tatsächlich in ein Rennrad verliebt 🙂 Ich! Ein Rennrad ^^Aber hey, es ist grün und weiß! Was kann ich nur mehr wollen? 🙂 Ist doch einfach nur toll *_*

Also mich ausgemessen und Anfang September bestellt… danach hieß es dann warten… seeehr lange warten…

Wie ihr vielleicht wisst, feiern wir kein Weihnachten und daher habe ich auch nicht mit einem Weihnachtsgeschenk gerechnet, aber am 24.12 kam es dann tatsächlich an. 🙂 Also doch Weihnachten für klein Katrinschen. Natürlich mussten wir dann auch sofort eine kleine Tour fahren. Daher schnell die Pedale angebaut und ab ging es.

Dass ich Köln wirklich liebe, habe ich ja schon ein paar mal geschrieben und auch mit dieser Fahrt hat sich gezeigt, dass es hier echt ein paar schöne Ecken gibt. Einen echten Nachteil gibt es hier jedoch… die Fahrradfahrer haben hier eine Art und Weise zu fahren… nuuun… wenn du nicht wirklich aufpasst, dann donnert gleich die erste Person in dich hinein und brüllt dich an, dass du die Bekloppte bist… *zensiert*

Wie dem auch sei… da es hier echt warm war, mussten wir unbedingt ein paar Fotos machen. 🙂

Na? Ist das nicht mal wieder ein netter Start um mit dem FotoFreitag anzufangen? 🙂

FotoFreitag_2016_02_12

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

katrinschen_

Grünhaarige Monster mit Liebeskummer oder Comics ahoi!

Flattr this!

Comics

Die Zeile „Diese eine Liebe wird nie zu Ende gehen…!“ von der Band, die sie Pferd nannten, beschreibt recht treffend mein Verhältnis zu Comics:
In praktisch allen Lebenslagen davon begleitet, geprägt, immer für Überraschungen gut und … hach! 🙂
Kurz und gut, es handelt sich um ein feines Medium und Empfehlungen spreche ich liebend gerne aus.

Prague Race

„Your rather… eccentric taste disturbs me greatly.“

Ein turbulenter Schweinsgaloppritt, der drei Freunde wider Willen von der Menschenwelt in eine Parallelwelt führt, in der sympathische, beknackte, bis leicht mörderische Monster hausen. Eben jene Welt beherbergt auch kuriose Parasiten, die im Tausch für sagenhafte Fähigkeiten einen üblen Tribut fordern, fliegende Schiffe, die eine Welt für sich bilden und wie schon erwähnt Parallelweltbewohner aller Couleur: Derbe niedliche Katzenfutterfutterer, inkognito-Haie, „Regierungsbeschäftigte“, die ihr mickriges Gehalt aufbessern und natürlich Werwölfe, die bisweilen sehr fluffig rüberkommen!
Angereichert wird „Prague Race“ von Leppu durch einen „finnischen“ Comiczeichenstil mit mangaesken Einschlägen, der in erfrischenden Bleistift-, Tusche- und Aquarelltönen wiedergegeben wird. Anstatt der „üblichen“ Farbpalette bekommt man Schwarz-Grau-Kaffee-Weiß-Töne aufs Auge gedrückt, die sehr gut in die übernatürliche Thematik passen. Einen kräftigen Kopfnicker der Anerkennung gibt es von mir auch für eines der stimmungsvollsten Lesemenüs, die ich bei einem Comic jemals sehen durfte, yay!

Prague Race von Leppu

Prague Race von Leppu

Weiterlesen