Große Wünsche für ein eine kleine Katrin :)
Unterstützt mich doch über Patreon

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

bloglovin

Monatsarchive: September 2013

12

Mit 2 Daywalkern durch die Nacht – oder Foto-Freitag Nr. 105

Flattr this!

Foto-Freitag

Dank moderner Technologie kann man auch einen Foto-Freitag mit zwei Daywalkern machen

Schon öfters haben wir festgestellt, daß ich kein menschliches Wesen bin. Und nach gründlichen Recherchen hat sich herausgestellt, daß ich ein Daywalker sein müsse.

Und da ich nicht alleine mit diesem Schicksal bin, haben wir Daywalker uns mal zusammen getan und sind auf ein Geisterschiff zum Tanzen gegangen. Das Ghostship hat für einige Zeit im Hamburger Hafen angelegt und solch eine Gelegenheit konnten wir uns doch nicht nehmen lassen.

Leider war die Musik nur auf einem der drei Floors tanzbar ( und entsprechend voll war es dort auch ). Spannend war es eigentlich nur, daß der Floor im „Keller“ wie ausgestorben, dafür voll mit Nebel war. Wenn die Musik nur nicht so grauenhaft gewesen wäre, hätte man dort echt schön tanzen können. Na man kann ja nicht alles haben 😉

Foto-Freitag_2013_09_27
katrinschen

Veg Out!

Flattr this!

kochen wie die Zombies

Das Veg Out! ist ein vegetarischer Imbiss in Hamburg-Ottensen, der unter der Woche einen „frischen, schnellen, leichten“ Mittagstisch anbietet. Im hell gestalteten Ladens gibt es nicht viel Schnickschnack und die Tische mit den wenigen Sitzgelegenheiten versprechen auch nur: Essen sollst du und nicht mehr! Was aber nicht schlimm ist. =)
Die wechselnde Speisekarte kann man auf einer Kreidetafel über den Tresen ablesen. Und so steht man erst mal da und liest. Und liest. ^^;
Für mich gab es Kokos-Kichererbsen-Curry mit Reis und Gurken Raita (ein indischer Dip mit Joghurt als Basis). Dem Katrinschen wurde die Auswahl etwas erschwert, weil eine Stunde vor Ladenschluss einige Gerichte schon nicht mehr verfügbar waren und zwar alles vegetarisch, aber nicht durchweg vegan war. Letztendlich wurde improvisiert und sie bekam vegane Bolognese mit einem Salat obendrauf.

Flying_Tinkerbell_Veg_Out_01

Weiterlesen

Katrinschen auf edel – oder Foto-Freitag Nr. 104

Flattr this!

Foto-Freitag

Die Nacht der Theater eignet sich auch für Foto-Freitag Bilder die nicht auf dem Klo geschossen worden sind 😉

Die Nacht der Theater war wirklich sehr cool (auch wenn diese superkompetenten Herren der Staatsoper sich von ihrer besten Seite gezeigt haben). Und für die Nacht wollte ich mich auch mal etwas … nun… seriöser passt mit den Haaren vielleicht nicht… angemessener anziehen. Aber mein Kleiderschrank ist eigentlich auf solche Veranstaltungen nicht sooo gut vorbereitet.
Wir hatten ja ursprünglich vor in die Oper zu gehen. Erstaunlicher Weise verbinde ich mit Oper immer noch etwas vornehmeres (was dem Personal aber definitiv nicht anzumerken war!!!!) und auch ein wenig der Gedanke nicht unbedingt in Straßenkleidung hin zu gehen
Auch wenn Hell Bunny, Poizen Industries und One Green Elephant sehr cool sind,eigenen sie sich für die Oper nicht so sehr… obwohl 😉
Das Kleid ist von One Green Elephant! :3
Nun. So hatte ich wenigstens irgendwas was irgendwie angemessen war. Könnt ihr euch denken wo das Bild aufgenommen worden ist? 🙂

Foto-Freitag_20_09_2013

katrinschen

„Don’t make me kill you again.“ (American Horror Story)

Flattr this!

filmkritik

American Horror Story ist eine Serie, die eine Mischung aus Horror und Mystery mit einer guten Portion Erotik darstellt.
2011 lief sie erstmals an und wird demnächst mit der Eröffnung der dritten Staffel weitergeführt.
Jede Staffel verfolgt eine andere Geschichte bzw. ein bestimmtes Hauptthema: Bei der ersten steht die Untreue im Vordergrund, bei der zweiten der Wahnsinn und in der dritten wird die Unterdrückung thematisiert.

In der ersten Staffel Murder House wird die Geschichte einer dreiköpfigen Familie erzählt, die in ein herrschaftliches Haus einzieht und feststellen muss, dass es anscheinend noch weitere Bewohner gibt, wie auch andere Personen, die wie magisch von dem Gebäude angezogen zu werden scheinen.
Die zweite Staffel Asylum spielt in einer psychiatrischen Anstalt aus dem Jahre 1964, die von Insassen bevölkert wird, die dem Wahnsinn anheim gefallen sind oder ebenso völlig unrechtmäßig hierher verfrachtet wurden. Es kommt natürlich zu merkwürdigen Ereignissen und ganz nebenbei dreht ein Serienmörder auf der Suche nach Frischfleisch seine Runden.
Coven, die neueste Staffel, wird am 9. Oktober erstmalig in den USA ausgestrahlt und befasst sich mit Hexen, Voodoo und was passiert, wenn sich Minderheiten gegenseitig bekriegen.

American_Horror_Story_Murder_House

Weiterlesen

PANEM-DAY – oder Die Tribute von Panem in deiner Buchhandlung!

Flattr this!

Buchkritik

 Die Tribute von Panem kommen nun mit Catching Fire ins Kino! Dazu veranstalten Oetinger und STUDIOCANAL ein gemeinsames Fan-Event im Buchhandel.

ed396dbc16

Ein Fan-Event im Buchhandel? Das hat doch mal was! Und wie könnt ihr teilnehmen? Vom Prinzip her ist es wirklich einfach. Ihr überlegt euch was ihr machen könnt oder wollt um den „Funken“ weiterzutragen. Alles was euch zu den Tributen von Panem einfällt ist möglich. Ihr könnt euch im Cosplay in die Buchhandlung stellen oder einfach eure Lieblingsstelle vorlesen. Eurer Kreativität sind absolut keine Grenzen gesetzt.  Macht ein Foto oder Video davon und ihr könnt teilnehmen. Als Hauptpreise könnt ihr Premierenkarten für „Catching Fire“ incl. Anreise nach Berlin am 12. November gewinnen!

Wichtig ist nur, daß ihr eure Aktion am Samstag den 2. November durchzieht!

Um euch ein wenig anzuheizen habe ich hier mal den Trailer für Catching Fire, der zumindest verspricht was ich mir vom ersten Teil erhofft habe!

Weitere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen findet ihr unter der offiziellen Seite dietributevonpanem.de . So lasset die Hungerspiele beginnen! Wir sehen uns in einer Buchhandlung am 02. November 😉

katrinschen

Love is in the Air(guitar) – oder ich werde Rockstar!

Flattr this!

Comics

Mit dem Abi in der Tasche fängt für Paul im Graphic Novel „Love is in the Air(guitar)“ von Yann Le Quellec und Romain Ronzeau der Ernst des Lebens an!

》Wann kann man eine Luftgitarre sehen?《
》Wenn sie schmutzig ist.《
》… deshalb sollte man seine Luftgitarre gut pflegen und sie sorgsam in Ihrem Etui verwahren!《

Jimi Hendrix? Luftgitarren? UND ein Graphic Novel? Das klingt doch schon nach einer verdammt coolen Mischung, oder?

Paul hat sein Abi bestanden und will bei seiner Nachbarin und Liebe seines Lebens punkten. Diese interessiert sich aber überhaupt nicht für ihn und ist an echten Musikern interessiert. Da Paul aber kein Instrument spielt, bleibt ihm nur sein Idol Jimi Hendrix anzubeten.
In einer Diskothek trifft Paul auf Ernest, der sein Potential erkennt und ihn einlädt Gitarre spielen zu lernen. Wie sich aber herausstellt ist Ernest der Gründer der Air Family, die auf den Lehren von Jimi Hendrix aufbaut und die wahre Kraft der Gitarre erkannt hat. Nichts ist mächtiger als die Luftgitarre.

Le_Quellec_Ronzeau_Love_is_in_the_air_(guitar)

Weiterlesen

2 Jahre später – oder Foto-Freitag Nr. 103

Flattr this!

Foto-Freitag

Na? Kommt euch dieser Foto-Freitag irgendwie bekannt vor?

Nein? Nun, dann kann ich euch verraten, daß dieser Blog noch einiges für euch parat hält 😉

Ja? Wow! Ihr habt wirklich zwei Jahre dieses Blogs angeschaut! (Oder zumindest die Foto-Freitage von zwei Jahren!)

Vor ziemlich genau zwei Jahren gab es das allererste ( offizielle ) Foto-Freitag Bild von mir… und meiner Frau, die allerdings den Kopf des Pädo-Bärs bevorzugte. 😉

Damals waren wir zur Nacht der Theater im Thalia-Theater und haben zum Spaß ein Bild auf der Toilette gemacht. Fragt jetzt nicht warum… DAS wissen wir doch heute nicht mehr!
Und es ist ja auch egal.
Da nun wieder die Nacht der Theater war haben wir uns den Spaß gemacht und das Bild einfach nachgestellt. Irgendwie lustig wie sehr man sich in 2 Jahren verändern kann.
Oder was denkt ihr?
Mal schauen ob es in einem oder zwei Jahren wieder ein Bild auf der Toilette gibt 😉

Foto-Freitag_13_09_2013
katrinschen

„I don´t care what you think“ (The Other F Word)

Flattr this!

filmkritik

Vor einiger Zeit lauschte ich einem Interview mit Avenged Sevenfold in dem es um ihr neues Album „Hail to the king“ ging und auch darum wie es sich als frisch gebackener Vater auf Tour lebt. Ein gut gelaunter Sänger antwortete darauf nur, dass er sich freue seine Familie mit auf die Tourneen zu nehmen und sich noch mehr darauf freue, wenn die anderen Bandmitglieder ebenfalls Kinder hätten, um dies ebenfalls zu tun… ein naiver Ansatz? Vielleicht. Aber warum eigentlich nicht, wenn man die Mittel dafür hat?

Bei seiner Aussage musste ich jedenfalls an eine Dokumentation denken, die sich mit einem ähnlichen Thema befasst. Bei „The Other F Word“ geht es genauer gesagt um namhafte Punkrock-Größen und wie sie ihre Rollen als Väter mit denen als Musiker vereinbaren.
Zu Worte kommen unter anderem Mitglieder (größenteils die Sänger) von Bands wie Pennywise, Black Flag, NOFX, Rancid, Rise Against, U.S. Bombs oder Red Hot Chili Peppers… also alles Musiker bei denen mir die Augen fast rausgepoppt sind, sobald sie im Film in Erscheinung traten.

Die Doku ist in mehrere Kapitel unterteilt, die anfangs klären was den Punk Rock ausmacht und wie die einzelnen Leute da überhaupt reingekommen sind.
Was während des Films immer wieder durchscheint, ist die Herausforderung auf Tour zu gehen ohne das Gefühl zu haben zu viel von der Entwicklung der eigenen Kinder zu verpassen. Optisch unterstützt wird dieser Zwiespalt von den Kameraeinstellungen, die einen stetigen Wechsel zwischen den hektischen Bühnenauftritten und dem relativ ruhigen Familienleben zeigen.

Weiterlesen

Pink, pink, pink sind alle meine Kleider! – oder Foto-Freitag Nr. 102

Flattr this!

Foto-Freitag

Dachtet ihr auch wie ich, daß die pinken Haare erstmal Geschichte sind? Dann laßt euch von diesem Foto-Freitag überraschen. 🙂

„Mit den weißen Haaren hast du so erwachsen ausgesehen!“ „Die weißen Haare sehen deutlich seriöser aus!“
Öhmmmm… ja… das waren so Kommentare, die ich in den letzten Tagen gehört habe und die sprechen ja schon irgendwie für sich.
Ich bin zwar super froh, daß ich es geschafft habe so helle Haare zu bekommen und es gefällt mir auch wirklich sehr. Aber das reine Weiß habe ich dann irgendwie nicht mehr richtig ausgehalten. Deshalb wollte ich eine neue Farbe ausprobieren und habe mir von Manic Panic die Farbe Vampire Kiss geholt. Laut Farbtabelle hätte die Farbe identisch mit der meines Vampire Bites werden müssen. Nun… ähmmm… irgendwie ist mein Körper dagegen, daß ich eine andere Farbe als Pink trage 😉

Als ich versucht habe für die Hochzeit die Haare weiß zu bekommen, hat die pinke Farbe bis zur letzten Blondierung durchgehalten. Und aus dem Blutrot wurde diesmal dann diese schöne Farbe 😉

Foto-Freitag_06_09_2013

katrinschen

Eine Erschütterung des Universums oder wtf?

Flattr this!

fundstücke

Wer hat mittlerweile nicht etwas von dem denkwürdigen Auftritt von Miley Cyrus bei den MTV Video Music Awards mitbekommen… Aber wusstet ihr, dass sie auch am Niedergang der Enterprise schuld ist?

Weiterlesen

12