Große Wünsche für ein eine kleine Katrin :)
Unterstützt mich doch über Patreon

bloglovin

Monatsarchive: April 2013

12

Fairy Tales #1 – Steampunk – kurz und geek

Flattr this!

Die erste Folge der Fairy Tales ist endlich da und das Thema lautet „Steampunk – kurz und geek“ und zu Gast hatten wir den Autoren Alex Jahnke!

fairy_01

Mit diesem Webcast sind wir ( Kyra / Orc und ich ) ans Limit gegangen! Wir wissen zwar noch nicht an welches, aber wenn wir’s herausfinden sagen wir euch Bescheid!

Dies dürfte wohl die passenste Beschreibung der ersten Folge der Fairy Tales sein. In über zwei Stunden redeten wir gemeinsam mit unserem Gast Alex Jahnke über das Buch „Steampunk – kurz und Geek“ und so ziemlich alles mögliche was auch nur im Entferntesten mit Steampunk zu tun hat.

Das Intro und Outro sind „Twinkling“ von Zero V .

Besonders freuen wir uns auch, daß Reginald Pikedevant uns seine freundliche Genehmigung gegeben hat sein Video „Just Glue Some Gears On It (And Call It Steampunk)“ in unserem Webcast zu verwenden.

Ihr habt nun die Qual der Wahl: entweder hört ihr euch den Webcast einfach an


oder ihr schaut euch den Webcast auf Youtube an 😉

Eure Katrinschen und Kyra!

FLYNN LIVES – oder Foto-Freitag Nr. 85

Flattr this!

Foto-Freitag

Flynn lebt! Und im Gedenken an ihn findet der heutige Foto-Freitag statt. 😉

Ich denke, daß die einen oder anderen zumindest den Spruch kennen dürften! Wenn nicht… schaut euch Tron an! Ich war sehr lange auf der Suche nach neuen Kopfhörern und nebenbei einem Headset für die Podcast-/ Webcast-Aufnahmen und bin irgendwann fündig geworden. Ich habe echt lange nach einem gesucht, daß einige Faktoren vereint… ich wollte, daß es leuchtet… ursprünglich hatte ich auch überlegt, mir aus den Kopfhörern wieder Vocaloids zu basteln. Außerdem wollte ich eins haben, daß optional auch als Headset am PC und am Handy funktioniert. Davon gibt es zwar echt viele, aber findet mal eins das dann auch noch nebenbei leuchtet… als ich schon kurz davor war ein normales Headset zu kaufen, bin ich wieder auf einen alten Artikel zum Tron Legacy Film gestoßen und daß es von Daft Punk ein designtes Headset im Tron-Stil geben sollte. Also gegoogelt und ich bin fündig geworden. Obwohl das Headset ausverkauft ist, habe ich die „Monster T1 Daft Punk Limited Edition“ doch noch entdeckt und habe zugeschlagen… und ich muß euch sagen… ich bin zum ersten Mal von Kopfhörern wirklich begeistert!

Am selben Abend habe ich mich dann Stunden lang einfach nur in die Ecke gefletzt, es mir gemütlich gemacht und die Musik nach sehr langer Zeit einfach mal wieder nur genossen. Dass ich dabei den Daft Punk Soundtrack zu Tron gehört habe, ist ja eigentlich selbstverständlich, oder? Aber es ist schon erstaunlich wie kräftig das Headset in der Realität im Vergleich zum Foto-Freitag Bild auch bei Tageslicht leuchtet.

Ich bin dann nun mal wieder beim Musik genießen und wünsche euch ein wunderschönes Wochenende 🙂

Fotofreitag-2013-04-13

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

katrinschen

My Voice, My Power – oder Graffiti Moon

Flattr this!

Wir hatten am vergangenen Sonntag die erste Aufnahme der FairyTales. Wie ihr wisst, geht es uns um die Geschichten. Und während wir den Webcast für euch aufbereiten, könnte „My Voice, My Power – oder Graffiti Moon“ eine spannende Möglichkeit sein die Wartezeit zu überbrücken.

Auf der Seite bittersweet findet passend zum Start des Buches „Graffiti Moon“ von Cath Crawley noch bis zum  20. Mai ein Poetry Slam statt, bei dem ihr noch bis zum 5. Mai einsteigen könnt. Doch worum geht es denn bei Graffiti Moon überhaupt?

Lucys Herz gehört Shadow, dem geheimnisvollen Graffiti-Künstler, dessen Werke über die ganz Stadt verteilt sind – dabei hat sie ihn noch nie gesehen! Irgendwo da draußen streicht er herum und sprüht Leben an die grauen Wände und sein Freund Poet verfasst die Gedichte dazu. Als der seltsame Ed Lucy verspricht, sie Shadow vorzustellen, folgt sie ihm durch die Nacht, von Party zu Party, von Graffiti zu Graffiti. Und diese eine Nacht ändert alles, denn auch Ed hat ein Geheimnis, auf das Lucy nie gekommen wäre …

Das wirklich passende Thema des Slams ist „Diese Nacht bringt Licht ins Dunkel“

licht_ins_dunkel

Wenn ihr nun spontan Lust bekommen habt daran teilzunehmen und euer Werk in maximal 12 Zeilen ausdrücken könnt, dann nehmt doch einfach daran teil. Es winken coole Preise für die Gewinner. Weitere Informationen findet ihr auf bittersweet.de. Falls euch das so noch nicht reichen sollte, dann findet ihr übrigens auf der Seite auch eine Lese- und eine Hörprobe von dem Buch um ein wenig in Stimmung zu kommen. 😉

Wir drücken euch die Daumen!

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

katrinschen

Wir sind die Ferienbande – oder Foto-Freitag Nr. 84

Flattr this!

 

Der heutige Foto-Freitag entführt mich in die Welt der Ferienbande.

Wer als Kind mit den drei ???, TKKG, Fünf Freunde, den Funkfüchsen, Hanni und Nanni und anderen Hörspielen aufgewachsen ist, kommt da teilweise auch nicht von los, wenn er „erwachsen“ geworden ist. Und inzwischen dürften die meisten von mir wissen, daß ich zu genau diesen gehöre. Wenn ich nicht schlafen kann gibt es nichts besseres als eine alte Folge John Sinclair! Die sind schon so bitter, daß sie eigentlich schon als Humor durchgehen könnten.
Aber wenn es euch um echten Humor geht, dann ist die Ferienbande das was ihr euch anhören MÜSST!!
Es geht um eine typische Jugendbande, bestehend aus

Bernd, früher gennant Beate, die absolute sportskanone
Baul, das Gehirn der Bande, dem auch mal schnell die eine oder andere Rippe bricht
Bröckchen… joa… ich denke Klößchen wäre neidisch auf diese Ausmaße 😉 Bröckchen ist ein Nimmersatt und hat immer Hunger.
Und schließlich Babsi, das Quotenmädchen. Notgeil und offensichtlich sehr gut aussehend.

Vor ziemlich genau 10 Jahren beschloß diese Jugendbande unter dem Namen: „Die Ferienbande“ ewig jung bleiben zu wollen.

Dies hat auch irgendwie geklappt und in der Zwischenzeit sind 6 volle Hörspielfolgen auf CD erschienen. Im Radio liefen dieverse Kurzfolgen und es gibt die Live-Hörspiele.
Zu so einem haben der Tintenfisch und ich uns gewagt und haben unsere Lachmuskeln stark überamstrengt. Nach über 2 Stunden ging es mit schmerzenden Zwerchfell nach Hause.
Falls ihr mal die Chance habt dann schaut euch die Ferienbande mal live an 😉
Fotofreitag_2013_04_19

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Grün, grün, grün! – oder ein Besuch bei Fairy Food

Flattr this!

kochen wie die Zombies

Die Zahl der Adressen, wo man vegan essen kann, ist in Hamburg leider noch relativ überschaubar: Nicht unbemerkt bleibt daher die Eröffnung eines veganen Bistros, das auch Rohkostgerichte anbietet.
Das Bistro heißt „Fairy Food“ und passenderweise habe ich mit der Tinkerbell das Essen dort „angetestet“. Die Lage in St. Georg an der Langen Reihe ist schon mal nicht von schlechten Eltern, da man innerhalb von 10 Minuten vom Hamburger Hauptbahnhof dorthin latschen kann.

Das Innere des Ladens ist recht überschaubar und minimalistisch eingerichtet, was aber nicht ungemütlich wirkt. Zur Rechten findet man die Theke mit einer fiesen Gebäckauslage, sowie Regale mit diversen Produkten, die man kaufen kann (Tee, Suppen, Sandwiches, etc.). Auf der linken Seite sind Stehtische mit Barhockern und weiter hinten das Kühlregal für die Getränke und Lebensmittel, die gekühlt werden müssen.
An den Ipads, welche an der Wand hängen, kann man sich durch die Karte scrollen oder sich einfach von einem der Mitarbeiter eine Empfehlung aussprechen lassen. Letzteres haben wir jedenfalls getan und uns beide für ein Gericht entschieden, das noch nicht auf der Karte aufgeführt war – der Seitanbraten mit Rotkohl und Knödeln.

Flying_Tinkerbell_Fairy_Food_01 Weiterlesen

„My name is Rosie…“ (Cargo)

Flattr this!

Braaaiiiins

Was verbindet ihr eigentlich mit Zombies?
Selbstredend fallen mir die Worte Blut, Gehirn und Gedärme ein, aber auch Begriffe wie Überleben und Grausamkeit. Und neigen nicht viele dazu sich selbst am nächsten zu stehen in einer solchen Notsituation?
Bei Serien wie „The Walking Dead“ mochte ich die Charakterentwicklung, die vor allem bei der zweiten Staffel (welche sich hauptsächlich auf der Farm abspielte und vergleichsweise wenig Zombies enthielt) zu Tage trat. Gut, es wurde kritisiert, dass diese durch das „ewige Gerede“ besonders langweilig war, was ich aber so nicht teilen kann, da man relativ viel darüber erfuhr was in diesen Menschen vorging und wie die Gruppendynamik davon beeinflusst wurde.

In diesem Sinne hat es mir der Kurzfilm „Cargo“ von Ben Howling und Yolanda Ramke sehr angetan, wo der Fokus auf die Menschlichkeit in einer kaputten Welt gesetzt wird.
Der Plot ist denkbar einfach: Ein Vater möchte das Überleben seines Kindes sichern und ihm bleibt nur noch wenig Zeit…

Weiterlesen

Reset oder „Wie ein leeres Blatt“ (Boulet & Bagieu)

Flattr this!

Comics

Eloïse findet sich eines Tages sitzend auf einer Parkbank wieder und erinnert sich an…nichts. Sie weiß, dass sie sich in Paris befindet, wie man alltäglichen Kram wie das Fahren mit einer Metro bewerkstelligt aber sonst…? Nichts. Keine Ahnung wer sie ist, was sie macht oder wie ihre Vergangenheit aussieht.
Langsam macht sie sich an dem Versuch ihr bisheriges Leben zu rekonstruieren und herauszufinden wer sie bisher war und was zum Gedächtnisverlust geführt hat.

Der Leser begleitet Eloïse bei ihren vorsichtigen Gehversuchen alles zusammen zu setzen und dabei zum Beispiel ihre eigene Wohnung zu erkunden, zum Arbeitsplatz zurück zu kehren oder etwas über ihr eigenes Privatleben zu erfahren.
„Wie ein leeres Blatt“ wird anfangs in einem derart amüsanten Tonfall erzählt, dass man fast vergessen könnte wie beängstigend ein solches Szenario ist in dem man keinen blassen Schimmer über sich selber hat.
Aufgelockert wird dieser Umstand durch ihre äusserst fantasievollen Gedanken in denen sie sich in mehrfacher Ausführung vorstellt wie dieses oder jenes ist oder gewesen sein könnte.

Flying_Tinkerbell_Wie_ein_leeres_Blatt Weiterlesen

Zähle die schönen Tage nur – oder Foto-Freitag Nr. 83

Flattr this!

Gerade in der trüben Jahreszeit ist es doch schön, wenn an einem Foto-Freitag mal wieder die Farbe leuchtet, oder?

Wir haben nun einen sehr langen und vor allem dunklen Winter hinter uns. Auch jetzt ist das Wetter noch nicht so optimal, aber seien wir doch mal ehrlich… wenn wir immer nur an die schlechten Tage denken, dann können wir uns irgendwann gar nicht mehr gut fühlen.
Wie viele andere auch, habe ich nun die ersten schönen Tage genossen. Und warum über das schlechte Wetter aufregen? Angeblich sollen wir dieses Wochenende wieder ganze 16Grad bekommen! Wuuhuuu Big Smile Summer is comming! Also freuen wir uns einfach gemeinsam auf einen wunderschönen Sommer 🙂
Ich habe auch so das Gefühl, daß es ein paar wirklich spannende Ereignisse geben wird!

Foto-Freitag Nr. 83

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Steampunk Tattoos und mechanische Kleinteile

Flattr this!

bannersteampunk

Was gibt die Tattoo-Welt an Steampunkmotiven her? Einiges. =)
Das Biomechanische lässt fröhlich grüßen, wenn man bei den Motiven immer wieder über mechanische Elemente wie Zahnräder stösst und gerne werden auch Tiere „mechanisiert“. Cameo-Rahmen mit viktorianisch anmutenden Portraits und Anleihen an den Jugendstil oder Art Nouveau sind ebenfalls nicht unbeliebt. Habe ich schon erwähnt, dass Flügel in allen möglichen Variationen gut vertreten sind?

Aber was soll ich großartig über ein Thema schreiben, das man eher visuell erfahren sollte?
Schaut es euch an!

01_Loss_of_direction_by_klyde-chroma Weiterlesen

Es geht uns um die Geschichten – oder Fairy Tales

Flattr this!

Fairy Tales – „Es geht uns um Geschichten, egal welches Medium“

Unter diesem Motto werden wir euch zukünftig ein Mal im Monat einen neuen Pod-/ Webcast präsentieren. Selbstverständlich werdet ihr alles sowohl hier als auch auf der Seite von Orc finden. Zusätzlich werden wir auch alles auf Youtube und iTunes hochladen, damit ihr die für euch angenehmste Form des Mediums haben könnt.

Aber worum geht es denn bei den Fairy Tales?
Wir suchen einen Monat vor der Aufnahme gemeinsam ein Buch, einen Film, oder ein Videogame heraus, über dessen Geschichte wir sprechen möchten. Auch wenn es hier nicht um „Literatur“ oder „Bücher“ im generellen Sinne geht, so liegt unser absoluter Schwerpunkt doch auf den Stories, die gleich welchem Medium sie auch enstprungen sind, uns fesseln, nachdenklich oder fröhlich stimmen.

Falls jemand Lust hat, bei einem solchen Podcast mitzuwirken ist gerne dazu eingeladen, sich mit uns auf Goodreads oder Facebook in Verbindung zu setzen. Konstruktive Anregungen nehmen wir natürlich auch gerne auf!

Wir hoffen Ihr seid dabei und habt gemeinsam mit uns vielSpaß!

12