Große Wünsche für ein eine kleine Katrin :)
Unterstützt mich doch über Patreon

bloglovin

Monatsarchive: Dezember 2012

12

The very best of… – oder eine kleine Zusammenfassung ;)

Flattr this!

Also nachdem wir dieses Jahr den Weltuntergang überlebt haben, sitze ich hier mit dem Flohmarktpenner und schreibe eine kleine Zusammenfassung für dieses Jahr 😉

Joa… in dem vergangenen Jahr hatten wir immer wieder Zugriffe auf unseren Blog mit teilweise sehr komischen Begriffen. Hier mal eine kleine Auswahl der wirklich interessanten Suchbegriffe.

Fangen wir doch mal an mit „thailänderin in stiefel“ … joa… wie das geschehen ist wissen wir bis heute noch nicht… gefolgt von meinem persönlichen Favoriten „Katrin saß nackt“ 😉 nein, tat ich ganz bestimmt nicht… zumindest nicht auf diesem Blog. 😛 und bestimmt auch nicht „4chan katrin“ auf 4chan 😉 aber wenn wir mal ehrlich sind, dann will ich nicht wissen, wie oder wen „sperma prinzessin“ auf diesen Blog geführt hat. Wo bleibt eigentlich mein erster Porno? 😉

Auf die Frage „was liest man in norwegen traditionell zur osterzeit“ weiß ich leider auch keine Antwort. Wäre aber vielleicht für das nächste Jahr mal ganz interessant, oder? Wobei ich auch „postbote klingelt zweimal“ in Verbindung mit „mädchenkram im flugzeug“ irgendwie spannend finde.

Besonders erstaunt haben mich sämtliche Schreibweisen zu „Tinkerbell„: Wir hatten da u.a. „tinka belle„, „Tinker Bella“ oder auch „thinking tinker belle Uetersen„, aber von „tinkerbell parfum metallbox mit flügeln“ habe ich dann auch leider noch nichts gehört 🙁 Wenn ihr da irgendwas wißt, dann schreibt uns bitte einen Kommentar 🙂 passend zu Tinkerbell ist aber auch „pixie dust hamburg“ oder „heutiges neverland

Irgendwelche armen Schüler und Schülerinnen wurden wohl in der Schule mit „interpretation stolz und vorurteil“ gequält. Wir sollten unseren heutigen Lehrern mal klar machen, daß es da eine sehr spannende Neuinterpretation gibt.

eigenschaften von zombies“ und die Option auf einen „zombie survival guide download“ waren auch oft in der Statistik vorhanden.

Bei „schummeln synonym kreativ“ habe ich mindestens genau so komisch aus der Wäsche geschaut wie bei „steampunk pinguin“ oder „„steampunk.es“„.

tattoo fußballspieler bangarang“ Alsooooooo… Tattoo… ja… hab ich viele… Bangarang 🙂 typisch Peter Pan / Tinkerbell, aber bitte warum zum Henker Fußball??? O.o Es tut mir Leid, aber ich kann mit diesem „Sport“ echt nichts anfangen -.-

„Unbekannte Suchbegriffe“ gab es übrigens läppische 341 Stück. Was das soll? Keine Ahnung.

Die Top 10 der am meisten aufgerufenen Seiten ist übrigens:

“For as long as I can think back these things always have fascinated me – starting with the tattoos proudly displayed by those bikers I`ve stared at when I was just a little kid. There was nothing I could do against it.” (Little Swastika)

A Cats Steampunk Alphabet – oder ABC für Katzen 🙂

Macarons de Pauline – oder Macarons aus dem Supermarkt??

Aber eine Prinzessin wohnt doch in einem Schloß! – oder ich backe mir einfach eines selber 😉

Eine unerwartete Überaschung – oder ein Paket von Clearasil

Katrinschen

Ich kann die Wahrheit drehn von 7 auf 10 – oder Offenbarung 23

Rainbow Gummi Bears Cupcakes – oder so bunt und lecker können Cupcakes sein 😀

just glue a gear on on it – oder das ist kein Steampunk!

RUF – oder Cupcakes als Fertigmischung

 

Soviel dazu. 2012 war für uns war komisch (man kann das nicht oft genug wiederholen), aber nicht zwangsläufig im negativen Sinne, da einiges in Bewegung gekommen ist… im Laufe des nächsten Jahres werdet ihr dazu nach und nach schon mehr erfahren. :3

Wir wünschen euch heute jedenfalls eine schöne Nacht, vertreibt emsig eure alten nervigen Geister und habt platt gesagt einfach Spaß.
Von guten Vorsätzen für 2013 schreibe ich mal nichts, weil ich von den meist leeren Versprechungen sich selbst gegenüber nichts halte:
Geht den Dingen nach, die euch in Begeisterung versetzen und der Rest kommt dann schon von selber. Möp!

Btw: Wir freuen uns schon jetzt auf die neue Sailor Moon-Serie, die im Sommer erscheinen soll…juhuuu!


またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Katrinschen in Wonderland – oder Foto-Freitag Nr. 68

Flattr this!

Ich habe leider nicht so viele „romantische“ Foto-Freitag Bilder, aber dieses gefällt mir verdammt gut, auch wenn wir ein Ähnliches schon einmal hatten. 😉

Auf der YaYuCo hatten wir ein kleines Shooting gemacht und dabei ist auch dieses schöne Bild entstanden. Ich habe keine Ahnung warum ich diese Art der Bilder mag, aber gerade für den letzten Foto-Freitag in diesem Jahr wollte ich ein Bild von einem Moment als ich wirklich glücklich und entspannt war.

Wie ich schon zu Weihnachten geschrieben habe, war dieses Jahr wirklich voller neuer Erfahrungen und wirklich voller Freude. Ich hoffe, daß dieser Blog euch auch ein paar schöne Momente  bereiten konnte und somit verabschiede ich mich mit dem letzten Foto-Freitag des Jahres 2012.

FULL STEAM AHEAD

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Ein besinnlicher Tag – oder Merry X-Mas!

Flattr this!

Dieses Jahr ist sicherlich eines derjenigen, an dem sich viel ereignet hat. Lassen wir doch wenigstens heute ein wenig Besinnlichkeit einkehren.

Ich durfte dieses Jahr wirklich tolle Leute kennenlernen – einige durch bekloppte Twitter Aktionen, andere auf der Chisaii und andere über meine neue Arbeit.
Auch wenn dieses Jahr alles andere als erwartet verlaufen ist, stehe ich heute viel glücklicher da als vorher. Daher ein ganz großes Danke von mir an euch alle, die ihr mir ans Herz gewachsen seid!

Aber besonders über eine spezielle Person bin ich sehr glücklich 🙂 und glaube mir, ich werde dich niemals wieder hergeben! 😉 Du hast mein Leben wirklich auf den Kopf gestellt und bei mir Dinge bewirkt, die ich niemals für möglich gehalten hätte. :*

Ich bin kein Weihnachtsfan und mag den Streß davor wirklich nicht. Das habe ich schon als Kind gehasst wie die Pest. Bis 15 Uhr war Streß in höchsten Mengen, aber sobald es dann so weit war, daß Bescherung war… dann musste Friede, Freude, Eierkuchen sein.
Darauf habe ich keine Lust mehr und daher werden wir heute einfach nur in gemütlicher Runde zusammen sein und uns die Mägen vollschlagen!
Wie feiert ihr denn heute das Weihnachtsfest? Feiert ihr überhaupt? Wenn ja, was gibt es denn zu essen? 😉

Beenden möchte ich diesen Post mit einem Video, daß sich der Flohmarktpenner gewünscht hat. Es ist von ihrem persönlichen Gott Neil Gaiman – zwar etwas düsterer aber es muss ja nicht alles leuchtend bunt und quietschig sein, oder? =)


So wünsche ich euch ein wunderschönes Fest mit den Personen, die euch am Herzen liegen 🙂
またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Labeyrie Macarons – oder Macarons aus der Tiefkühlung

Flattr this!

Oookay… Macarons sind mir heilig… WIRKLICH heilig… und kann es sein, daß es im Netto gute tiefgefrorene Macarons gibt?

Da war ich die Tage mit meiner Mom mal nichts ahnend im Netto und stieß dabei auf diese Packung tiefgerorener Macarons… nun sollte ich erwähnen, daß ich Netto sowas von überhaupt nicht mag… ich finde mich in den Läden nicht zurecht, finde die meisten Produkte irgendwie… um es freundlich auszudrücken: Netto ist einfach nicht mein Geschäft. Aber wenn meine Mom sonst halt schwer schleppen müßte, komm ich auch mal mit rein… und dieses Mal war da diese Packung in der Tiefkühltruhe…

Und da eine Packung auch „nur“ 3,49€ kostet habe ich sie mal mitgenommen. Zu Hause haben wir einfach gute 3 Stunden gewartet und die Packung geöffnet.
Weiterlesen

Walk the Line – oder Foto-Freitag Nr. 67

Flattr this!

Dieses Foto entstand im Sommer und eines der Bilder war ja schon einmal ein Foto-Freitag. Allerdings hat der Flohmarktpenner sich dieses Bild gewünscht. Da kann ich doch gar nicht wiedersprechen 😉

So wirklich viel kann ich gar nicht mehr zu dem Bild sagen. Es war am Tag des STAMP Festivals, welches es nächstes Jahr wohl nicht mehr geben wird.

Den genauen Grund weiß ich leider nicht, aber auf der einen Seite finde ich das bei den Aktionen, die dieses Jahr gelaufen sind, eigentlich ganz gut. Nur für Altona ist es wirklich schade so ein Event zu verlieren. Schon auf dem Festival selbst wurde um Spenden gebeten um das Festival für das nächste Jahr zu sichern. Es war schon wirklich schön die beiden Male die Nightparade anzuschauen und auch überall die Theater und Kleinkunst zu betrachten. Und auch auf diesem Blog habe ich schon mehrfach darüber geschrieben wie schön es war. ( Wobei das Tanzen gehen danach wohl auch einen positiven Einfluß gehabt hatte )

Na jedenfalls hat dieses Bild dem Flohmarktpenner am Besten von den ganzen Bildern gefallen und ich hätte dieses Bild eigentlich schon viel früher online stellen wollen… aber ihr kennt es doch… es kommt immer anders und zweitens als man denkt 😉

Habt ihr eigentlich mal Wünsche für ein Foto-Freitag Bild? Ich weiß ja von einigen, daß sie die Bilder und die Idee des Foto-Freitages an sich mögen. Ich mache diesen sowohl für mich als auch für euch. Also schreibt mir doch mal eure Ideen und Wünsche und ich kann ja mal schauen was wir machen können. Ich habe ja den einen oder anderen Fotografen für diverse Ideen an der Hand. Wollt ihr sonst mal ein Foto-Freitag mit mir zusammen machen? Oder wollt ihr mal eins selbst schießen? Schreibt doch einfach mal in die Kommentare und ich denke, daß einiges machbar ist. Also unter der Voraussetzung, daß heute die Welt nicht untergeht 😉

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Spiele mit den Wolken, buntes Himmelskind – oder danke Rolf :)

Flattr this!

Kennt ihr das wunderbare Gefühl, wenn ihr im Netz unterwegs seid und auf einmal auf einen Teil eurer Kindheit stoßt? Das hat vor einiger Zeit Rolf Zuckowski bei mir wieder ausgelöst. 🙂

20121017-004123.jpg
Vielleicht ist ja dem einen oder anderen die Überschrift bekannt vorgekommen und ich versinke hier gerade in den schönen Momenten meiner Kindheit.

Doch um wen handelt es sich hierbei? Um den Musiker auf dessen Konzert ich das erste Mal alleine gehen durfte. Er ist wahrscheinlich für seine Kinderlieder bekannter als für seine Lieder für Erwachsene.
Er heißt Rolf Zuckowski, und die Kinder kennen ihn als „Rolf und seine Freunde“.

Rolf Zuckowski hat zu den glücklicheren Momenten meiner Kindheit gehört. So war es nicht verwunderlich, daß ich mit Stups dem kleinen Osterhasen auf die Nase gefallen bin, in der Weihnachtsbäckerei gelernt habe, daß es nicht so schlimm ist, wenn der Teig mal so genascht wird und daß das bunte Himmelskind, das ich selbst aus Papier gebastelt habe, glücklich im Himmel mit seinen Freunden, den Vögeln, gleitete.
Mein einziger Drachen, den ich mal mit meinem Vater zusammen gebaut habe, war übrigens rot und gelb und er ist tatsächlich geflogen *_*


Ob ihr es mir nun glaubt oder nicht, während ich diesen Blogpost schreibe, läuft tatsächlich die Musik von Rolf die ganze Zeit im Hintergrund und ich habe eine kleine Träne der Freude im Auge :3

Weiterlesen

Fetzer – oder Markus Heitz versucht sich an Zombies

Flattr this!

Markus Heitz wird von vielen als einer DER Autoren schlechthin gehandelt. Aber ist er auch in der Lage in „Fetzer“ über Zombies zu schreiben?

Bei Markus Heitz denken viele Leute wohl zuerst an „Die Zwerge“, „Shadowrun“, „Ulldart: Die Dunkle Zeit“, Perry Rhodan oder vielleicht auch an das Musical von Timm Thaler.
So viele Leute haben mir geraten mal ein Buch von ihm zu lesen.


Nun habe ich vor langer Zeit mal das Hörbuch “ Fetzer. Du bist untot – Du bist ein Star “ entdeckt.
Da mir in dem Moment eine Schwärmerei einer ehemaligen Freundin eingefallen ist, habe ich das Hörbuch auf Audible einfach mal gekauft.

München, 2015: Seit dem Ausbruch des Carnivor-Virus wandeln Untote unter den Menschen. Doch diese Tatsache birgt nicht nur Schrecken, sondern auch Möglichkeiten für die Medienindustrie neue Märkte zu erschließen. Zombiefilme mit „echten“ Darstellern und „echten“ Metzeleien boomen und haben den Filmgesellschaften eine neue Blütezeit beschert. Nur die vom Seuchenschutz als Zwangscarnivoren bezeichneten Zombies, die ihren Blutdurst nicht unter Kontrolle haben, werden von einer Spezialeinheit bekämpft. Als das Team um Einsatzleiter Botschinski jedoch versehentlich einen der „Star-Zombies“ der Fetzer-Filmstudios ausschaltet, wird schnell klar, dass es weitaus grausamere Gegner gibt, als die wandelnden Untoten…Ein „Markus Heitz“ erstmals als inszeniertes Hörspiel. Fetzer ist eine actiongeladene und zynische Abrechnung mit der Mediengesellschaft, die auf Grundlage der Kurzgeschichte von Markus Heitz (Die Zwerge), über eine nicht all zu ferne Zukunft berichtet, in der nicht nur Menschen sondern auch blutrünstige Untote unter der Manipulation der großen Film-Konzerne zu leiden haben.

Also laßen wir uns mal gemeinsam darauf ein?

Weiterlesen

Dick eingepacktes Katrinschen – oder Foto-Freitag Nr. 66

Flattr this!

Es war mal wieder der Winterdom und es war kalt. Da ich meinen neuen ( im Sommer gekauften ) Hell Bunny Mantel endlich mal eintragen konnte gibt es auch heute deshalb ein Foto-Freitag vom kurz vorm DOM. 😉

Ich mag es nicht, wenn es im Winter so kalt und naß und unbeständig ist… aber das Highlight jeden Winter ist ja der Winterdom. Es gibt köstliche gebratene Champinons, Glühwein und ein Hauch von Weihnachten, mit dem ich nach wie vor nichts anfangen kann, schwebt durch die Luft. Das Problem ist nur leider, daß ich nicht die einzige bin, die den DOM mag… daher ist es meistens schon recht voll.

Letzten Freitag haben wir uns aber mal wieder abends durchgeschlagen nachdem wir schön gemütlich im Hin und Veg essen waren. Ich kann wirklich jedem empfehlen da mal einen Burger essen zu gehen! Onomnomnom! Na nun zurück zum DOM. Wir haben uns noch einen Liebesapfel geleistet und nebenbei verdrückt.

Gegen die Kälte hat mein Mantel wirklich verdammt gut geholfen. 🙂 Ich habe ihn mir im Juli im Sonderangebot geholt und hatte eigentlich Panik, daß er mir etwas zu klein ist. Leider Fallen die Mäntel von Poizen Industries immer viel kleiner aus als die Tops, Kleider oder Röcke. Und im Sommer war er auch tatsächlich noch etwas zu klein. Was denkt ihr? Steht er mir?

Zu dem Hello Kitty „Schal“ gibt es auch noch zwei schöne Pulswärmer, die ich aber nicht getragen habe, da ich leider warme Finger haben wollte und die mir mit den Wärmern wohl wirklich abgestorben wären…


またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

„the insane and the dull“ (Richard Symons)

Flattr this!

Richard Symons ist ein Künstler aus London, der für Filmprojekte und das Fernsehen arbeitet und dort alles Mögliche macht: Vom Aufbau eines Sets, über Skulpturen bis hin zu Requisiten.
Daneben geht er auch Auftragsarbeiten nach und erstellt fantasievolle, sowie fein detaillierte Skulpturen.

Angetan hat es mir dabei seine Reihe „techno sculpture“, bei denen das Mechanische wie ein natürliches Element integriert wurde (Aaaah, warme Erinnerungen an Serien wie „Blame“ werden wieder wach…). Verarbeitet werden dabei hunderte Kleinteile, was in einem düsteren, aber durchaus elegant erscheinenden Endergebnis mündet.

Weiterlesen

„Of all the butts I´ve ever touched…“ (Madeleine Flores)

Flattr this!

Madeleine Flores ist eine Comiczeichnerin, die mehrmals die Woche kleine bis große Comics heraus bringt in denen sie Abenteuerliches, Alltagsgeschichten und andere Absurditäten thematisiert.
Verfeinert wird das Ganze mit ihrem lockeren und krakelig anmutenden Zeichenstil bei dem alles schön offen erscheint – unterstützt wird dies auch durch die Tatsache, dass selten bis gar keine Panels vorhanden sind, die etwas begrenzen könnten.
Die Zeichnungen erscheinen oft minimalistisch, wobei sie es mit gezielten Farbklecksen und vielen Freiräumen schafft eine bestimmte Stimmung zu erzielen.
Ihre Gesichter könnte man wiederum auf den ersten Blick als einfach gezeichnet abstempeln, aber im nächsten Moment ist es auch ersichtlich, dass sie mit wenigen Strichen verschiedenste Ausdrücke darstellen kann, die alles andere als steif daher kommen.
Ihre Comics haben bisweilen Pointen, die nicht von dieser Welt, aber dennoch äusserst unterhaltsam sind, weil sie erfrischend anders sind.

Weiterlesen

12