Große Wünsche für ein eine kleine Katrin :)
Unterstützt mich doch über Patreon

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

bloglovin

Monatsarchive: November 2012

12

Mach doch keine Faxen ;) – oder Foto-Freitag Nr. 64

Flattr this!

Für den heutigen Foto-Freitag habe ich mir mal kräftige Unterstützung von Faxe geholt.

Der Flohmarktpenner und ich haben letztes Wochenende die YaYuCo unsicher gemacht. Da wir erst abends in die Jugendherberge konnten machten wir erst einen Spaziergang in die Altstadt von Dachau. Es war wirklich sehr nett, auch wenn es keine Stadt ist in der ich wohnen wollen würde.
So schlenderten wir langsam zum Schloß und trafen uns dort mit Faxe. Wir suchten nach einem Café um gemütlich einen Kaffee ( in meinem Fall eine Spezi ) trinken zu gehen. Während wir über alles mögliche redeten, hatten wir verdammt viel Spaß bei allen möglichen Themen.

Wie aber schon vorher angedroht mußte er dann als erster Mann für ein Foto-Freitag Bild herhalten. 😉 Leider hat er sich aber nicht gewehrt. Im Gegenteil es hat verdammt viel Spaß gemacht und aus einem Foto sind dann über 30 an 3 verschiedenen Plätzen geworden. Ich habe jetzt erst einmal das genommen, daß mir am Besten gefiel, aber ich werde vielleicht noch das eine oder andere Bild auf Facebook oder hier hochladen. Da wir uns ja leider in der Jahreshälfte befinden in der es schon sehr früh dunkel wird konnten wir ein paar Ideen die ich sonst noch gehabt hätte leider nicht so umsetzen.

Falls ihr etwas mehr über meinen wirklich sehr sympathischen Begleiter erfahren wollt, dann schaut doch mal auf http://www.thefaxe.info oder zum Thema Social Media auf information-architect.net 😉 schaut mal drauf. Es lohnt sich wirklich. Und vielleicht hört ihr in Zukunft ja mal was von einem gemeinsamen Projekt. *zwinker* Aber dazu ein andermal mehr. Und mehr zur YaYuCo mit sehr vielen Bildern gibt es auch die Tage.

Somit wünsche ich euch wieder ein wunderschönes Wochenende. Ich werde jetzt den Abend genießen und mich auf Montag bei meiner neuen, absolut tollen Arbeit freuen.

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Untot – oder Lauf, solange du noch kannst

Flattr this!

Kristy McKay entführt uns in „Untot – Lauf, solange du noch kannst“ ins winterliche Schottland und erwartet euch mit Karottensaft. 😉

Auf der Seite Untot in Deutschland fand eine Bucheinführungsaktion der besonderen Art statt.
Wie euch vielleicht aufgefallen ist, haben wir seit einiger Zeit einen Banner an der Seite, der auf die Page verlinkt. Als Dankeschön gab es ein Rezensionsexemplar des Zombie-Buches „Untot – Lauf, solange du noch kannst“, über das ich heute schreiben will.

Stellt euch vor ihr seid 9 Jahre jung und eure Eltern beschließen für den Job eurer Mutter in die USA auszuwandern. Ihr kommt dort irgendwann klar, aber Mitte der 11. Klasse kommt ihr zurück. Selbstverständlich sind eure Eltern der Meinung, daß ihr am besten neue Freundschaften schließen könnt, indem ihr mit der neuen Klasse auf Klassenfahrt geht und dort zeigt, was ihr drauf habt… leider kommt dies aber absolut negativ an und ihr seid sofort Außenseiter Nummer 2. Gegen den Albino habt ihr natürlich als junges Mädchen kaum eine Chance.

So jedenfalls ergeht es Roberta, die selbst auf dem Namen Robby besteht. Die Klasse ist auf der Rückfahrt und macht Halt an einer Raststätte mit dem wundervollen Namen „Cheery Chomper“. Sie hat absolut keine Lust darauf mit ihren Mitschülern zusammen was essen zu gehen. Stattdessen bleibt sie lieber mit dem „Bad Boy“ der Klasse, Smitty, im Bus und wartet.
Nur kurze Zeit später stürmt die arrogante Alice in den Bus, heult und behauptet, daß der Klassenlehrer hinter ihr her sei und alle anderen seien tot!
Wenig später sacken sie noch den Albino Pete auf und die Gruppe ist erstmal komplett. Weiterlesen

Schöne Abende in der Disco – oder Foto-Freitag Nr. 63

Flattr this!

Ab und zu gehe ich wirklich sehr gerne Tanzen, aber wirklich Spaß macht ein Foto-Freitag doch nur in der Typischen Teenie-Pose! 😉

Letztes Wochenende war ein wirklich torbulentes Wochenende 😉
Schon seit sehr länger Zeit wollte ich mit einer Freundin mal tanzen gehen, aber irgendwie hat es vorher nie geklappt. Daher war es dann um so schöner als wir dann mal beide zeit hatten.
So ging es dann schon morgens los und nach ein paar Stunden mit Bus und Bahn war ich dann bei ihrer Arbeit um sie abzuholen.
Wir hatten echt Glück und erwischten gleich einen Bus der zu ihr nach Hause fuhr.
Nachdem wir ein leckeres Mittagessen hatten fingen wir dann an uns fertig zu machen. Leider wollte mein neues Kleid nicht so sehr wie ich und der Reißverschluss öffnete sich von unten. 🙁
Suuuuper … also spontan umgeplant und ein wenig herum probiert. Im Endeffekt bin ich dann in dem Kleid, was ich mir eigentlich als „Nachthemd“ eingepackt habe, losgezogen. Sah dann aber doch überraschender Weise besser aus als erwartet. 😉
Vor der Disco haben wir dann noch ihren Freund eingesackt und sind zu Bekannten gefahren. Irgendwann brachen wir dann Richtung Disco auf und auf der Fahrt hatte ich eine sehr interessante Unterhaltung mit einem Mädel, das auf Steampunk steht. :3
Im der Disco angekommen war anfangs nichts los, da im zweiten Gebäude gerade eine Band aufgetreten ist. Die Musik war dann auch entsprechend… öhmmm… eintönig.
Als das Konzert dann aber vorbei war stieg die Stimmung deutlich an und es wurde auch sehr viel genialere Musik gespielt.
Genial im Sinne von: dazu habe ich in meiner aktiven Partyzeit getanzt. Sei es nun Subway to Sally, InEx, Rammstein oder oder oder. Und jeweils wirklich die guten alten Lieder. Mal ehrlich… wann habt ihr das letzte Mal „Julia und die Räubdr von StS gehört?
Im Gegensatz zu den letzten Malen die ich im Kir war, war dies eine verdammt gute Alternative. 😉
Es war wirklich ein sehr netter Abend und ich habe Leute kennengelernt, die ich so unter Garantie niemals getroffen hätte.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. In Dachau findet die YaYuCo statt und der Flohmarktpenner und ich sitzen gerade im ICE Richtung Ingolstadt.
Offiziell startet die Con erst morgen, aber wenn schon die Möglichkeit besteht vorher anzureisen UND im Gebäude der Con zu Schlafen, dann lohnt es sich doch gleich doppelt. Bin mal gespannt wie es wird, da es meine erste Con als Besucherin seit über 10 Jahren ist… eigentlich auch mal seeeeehr angenehm. 🙂 ich freue mich und werde nächste Woche mal darüber berichten.

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

„I was born with a reading list I will never finish.“ (Maud Casey)

Flattr this!

Arrrr, gute Bücher sind was Feines!
Vor allem wenn diese auf charmante Weise unters Volk gebracht werden wie die nachfolgenden Beispiele zeigen. =)

 

Bücher-Tauschbaum
Der kleine Bücherwald mit den Tauschbäumen funktioniert nach dem Bookcrossing-Prinzip und befindet sich in der Sredzikstraße am Prenzlauer Berg. Eigens von 25 Azubis (Tischler, Förster, Medientechniker, Buchhändler) wurden  fünf Bäume gefällt, zurecht geschnitten, mit Regalfächern versehen und an ihren jetzigen Standort angebracht.

Weiterlesen

„we must live from the inside out“ (Lindsey Stirling)

Flattr this!

Lindsey Stirling ist eine Geigenspielerin, die unter anderem durch ihre tänzerische Performance während des Violinenspiels in den letzten Jahren bekannt wurde.
Die Musikerin, die seit dem sechsten Lebensjahr spielt, begann die Grenzen der klassischen Musik auszuloten, um sich musikalisch weiter zu entwickeln und experimentierte mit Hip Hop, Rock, Dubstep und vielen anderen Genre. Bei ihren Konzerten spielt sie daher eine ganze Bandbreite ab, die von ihren eigenen Kompositionen, über Pop-Medleys bis hin zu Stücken aus Videospielen wie „The Legend of Zelda“ reichen können.
Zu ihren Einflüssen zählt sie dabei Vanessa Mae, das Quartett Bond und Michael Jackson.

Weiterlesen

„The feeling when the needle first breaks the skin & then exits again“

Flattr this!

 

Kennt ihr das auch? Da unterhält man sich mit gewissen Personen und dann tauchen auf einmal geheimnisvolle Begriffe auf bei denen man nicht auf Anhieb weiß, was diese bedeuten…bis sich herausstellt, dass diese aus der Body modification-Ecke stammen…so erging es mir jedenfalls einige Male.
Ich habe daher nun ein bilderlastiges ABC des Körperschmucks zusammen gestellt, damit ihr zum einen mal sehen könnt, was es so Schönes in der Ecke gibt und andererseits auch wisst was Sache ist. =)

Neben einer kurzen Beschreibung der Lage gibt es Fotos bzw. nur eine Verlinkung, falls es NSFW ist.
Die „Lagebeschreibung“ ist nur allgemein gehalten, da je nach persönlichen Geschmack oder der Beschaffenheit der Körperstelle beispielsweise auch mal mehr Piercings getragen werden.
Ich bin kein Experte auf diesen Gebiet, sondern nur ein Body modification-Liebhaber – für Verbesserungen oder Ergänzungen bin ich daher sehr dankbar.

Weiterlesen

Vorsicht Katrinschen auf Zombiejagd – oder Foto-Freitag Nr. 62

Flattr this!

Schon während eines Foto-Freitags einen Zombie getötet? Nein? Dann wird es ja mal Zeit! 🙂

Haare rot, die Welt in Not… oder so ähnlich hab ich gedacht, als ich meine Haare das letzte Mal gefärbt habe. Allerdings hatte dies auch sein Positives 😉 Ich habe eines meiner Katana in die Hände bekommen und mußte es dringend mit auf die Zombiejagd nehmen…

Das Katana zu bekommen war eh ein Akt für sich. Es handelt sich hierbei um das Bankai von Ichigo aus dem Anime Bleach. Ich habe es mir damals aus den USA importiert und hatte das „zweifelhafte“ Glück, daß der Zoll da mal reinschauen wollte… öhmmm… nicht nur, daß es ein Katana ist… welches nicht gerade stumpf ist… als deutlich problematischer habe ich das Tsuba angesehen… es hat eine für Deutschland nicht ganz sooo positive Grundform…

„Bankai“ oder auch „Ban Kai“ bedeutet übrigens soviel wie finale Befreiung und wird mit den Kanji 卍解 geschrieben. Und nein… falls jetzt jemand auf die Idee kommen sollte, daß das irgendetwas mit Nazis zu tun hat, so ist er ziemlich weit auf dem Holzweg.

Bleach war an sich die erste Manga- / Anime-Serie,die es nach langer Zeit mal wieder geschafft hat mich wirklich zu begeistern und mitzureißen wie es vorher es nur Sailormoon und Dragonball ( Z ) zuvor geschafft haben. ( Diverse Ghiblis oder Steamboy zählen nicht als Serie 😉 )

Wie ich es durch den Zoll bekommen habe, wollt ihr lieber gar nicht wissen, aber es war wirklich ein Akt, den ich kein zweites Mal erleben möchte… -.-

Zumindest ergab sich dadurch dann die spontane Idee mal ein Foto damit zu machen und ich mag es wirklich gerne. Mein Augenmake-up gefällt mir wirklich ausnahmsweise mal sehr gut, auch wenn es fast so aussieht als ob ich keine oder zumindest sehr helle Augenbrauen habe.

Ich muß mich auch noch entschuldigen, daß der Blogpost erst so spät gekommen ist. 🙁 Aber hey! 🙂 Es ist noch Freitag 😉

Damit wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende und viel Spaß morgen bei einem wirklich laaaangen Blogpost vom Flohmarktpenner.

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

„surreal, fantastic & macabre“ (False Positive)

Flattr this!

False Positive ist ein Webcomic, der mit seinen obskuren Themen schöne Kindheitserinnerungen bei mir auslöst.
Wer „damals“ ebenfalls mit Akte X, Millenium und Outer Limits aufgewachsen ist, weiß was ich meine. =)

Vor kurzem wurde die erste „Staffel“ mit zwölf Kapiteln abgeschlossen und im Dezember geht es Kürze mit frischen und merkwürdigen Kurzgeschichten weiter.

Weiterlesen

Katrinschen auf’m Thron – oder Foto-Freitag Nr. 61

Flattr this!

Dieses Foto-Freitag Bild ist leider schon etwas älter, aber ich finde es echt cool 🙂

Neulich waren Dark und ihre Freundin spontan zu Besuch in Hamburg und wir haben die Innenstadt unsicher gemacht. Eigentlich erstaunlich wie häufig wir uns dieses Jahr schon gesehen haben 😉

Nach einem Kaffee sind wir in der Europa-Passage gelandet. Dort gibt es ein sehr cooles Geschäft… hmmm kann man es als modernes Antiquariat bezeichnen? Ich glaub das passt. Leider fällt mir der Name nicht mehr ein, was aber nicht so wichtig ist. Falls jedoch jemand Interesse am Namen haben sollte, dann kann ich mich gerne noch einmal schlau machen.

Es gibt sehr schöne Einzelstücke, die jedes Steampunker Herz höher schlagen lassen, aber leider auch fast unbezahlbar sind… 🙁 Der Stuhl auf dem heutigen Bild hat es mir sehr angetan und wenn ich etwas mehr Platz in unserer Wohnung hätte, dann würde ich ihn mir wohl auch kaufen. 😉

Nachdem wir die Europa Passage komplett auf den Kopf gestellt haben, streiften wir noch durch die Gegend und naschten köstliche Pralinen, ultra scharfe Schokolade und Schlümpfe. Irgendwie haben die echt ne extremst kurze Lebenszeit. Eigentlich könnte sich einem die Frage aufdrängen warum die noch nicht ausgestorben sind.

Die Nascherei ging im Don´t tell Mama weiter, wo wir äusserst unanständig cremigen Cheesecake zu uns nahmen, der nur so auf der Zunge zerging…nom nom nom! Übrigens wurde uns auf die Frage, ob die Mitarbeiter selber vom Cheesecake naschen, verraten, dass sie die Reste bisweilen/oft mit nach Hause nehmen – da kam schon leichter Neid auf. :3

Abends sind wir ins Hin & Veg gegangen und haben mal wieder richtig geschlemmt. 🙂 Als unsere Bäuche kugelrund waren, rollten wir uns noch zum Feuervogel und gönnten uns einen Cocktail. Leider kamen wir aber zwischen den beiden Happy Hours, so daß wir dann jeweils nur einen hatten 😉

Es war ein echt schöner Tag und das Wetter hat auch mitgespielt! 🙂 Auf das nächste Treffen freue ich mich jetzt schon wieder wie eine kleine Schneekönigin 🙂

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Über 50 Likes – oder es ist Zeit für ein Giveaway :)

Flattr this!

Vor kurzem habe ich den Katrinschen Account auf Facebook gestartet und wir haben inzwischen mehr als 50 Likes! Das schreit nach einem Giveaway als Dankeschön.

 

Also machen wir mal wieder ein Giveaway 🙂 Was könnt ihr bekommen? Entweder 20 Buttons vom Animexx oder das echt tolle Kochbuch Vegan lecker lecker! Dies ist derzeit auf Amazon ausverkauft und nur zum günstigen Preis von 77,77€ zu bekommen 😉

Was müßt ihr tun um dieses Giveaway zu bekommen? Da es ein Facebook Giveaway ist geht es auch über Facebook. Es läuft bis zum 30.11.2012 12:00 Uhr, so daß ihr es zum Nikolaus haben könnt 🙂

1. Liked Katrinschen auf Facebook
2. Teilt den folgenden Beitrag öffentlich ( sonst kann ich nicht sehen, daß ihr ihn geteilt habt )
3. Kommentiert, ob ihr die Buttons oder das Kochbuch haben woll.

und schon habt ihr die Chance eines der beiden Giveaways zu bekommen 🙂

Ich drücke euch ganz doll die Daumen 🙂


またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

12