Große Wünsche für ein eine kleine Katrin :)
Unterstützt mich doch über Patreon

bloglovin

Fundstücke

123

„I already knew, one way or another, he would be my last case.“ (The Vanishing of Ethan Carter)

Flattr this!

fundstücke

Das Studio The Astronauts wird in diesem Jahr mit dem Spiel „The Vanishing of Ethan Carter“ eine Mischung aus diffusem Unbehagen und Weird Fiction Horror herausbringen:

Der mit übernatürlichen Kräften ausgestattete Detektiv Paul Prospero geht einem beunruhigenden Brief nach, den er von einem Jungen aus Red Creek Valley erhalten hat. Bei seiner Ankunft stellt er fest, dass dieser verschwunden ist und sich bereits einige Morde (vor wunderschönsten Naturszenarien) ereignet haben. Was ist mit dem Jungen passiert? Und was geht in Red Creek Valley eigentlich vor sich?
Hilfreich gestaltet sich dabei Pauls Gabe mit deren Hilfe er die letzten Momente der ermordeten Opfer visuell rekapitulieren kann…

Auf „The Vanishing of Ethan Carter“ bin ich durch einen kurzen Prequel-Comic gestoßen, der vorab den Appetit anregen sollte. Mission gelungen würde ich sagen. =) Es ist schon erstaunlich, wenn ein Comic es mit wenigen Seiten schafft die mulmige Stimmung einzuläuten, ein treffendes Bild vom Wesen der Hauptperson festzuhalten und einem einfach Lust auf mehr macht. Nicht zu vergessen die musikalische Untermalung. Und die Krähen. :3
Ich weiß, dass der Comic nur ein Appetizer ist und es unwahrscheinlich ist, dass ein ganzer Band dazu veröffentlicht wird, aber man hofft ja so ein büsschen … Für die Gemälde-artigen Panels im Comic wurde Bernard Kowalczuk herangezogen, der auch als Concept Artist bei The Astronauts zu Gange ist, während Arkadiusz Reikowski für die Musik verantwortlich ist.

So. Nachdem ihr den Comic „durchgelesen“ und den Teaser angeschaut habt, verspürt ihr möglicherweise aufkeimendes Interesse.
In diesem Fall empfehle ich euch den Blog des Studios einen Besuch abzustatten, da man sich dort mit Vergnügen durch Blogposts lesen kann, in denen es darum gehen kann wie man auf subtile Art in ein Spiel eintauchen kann oder wie die Photogrammetrie grob von statten geht. Kürzere, aber dagegen tägliche Updates gibt es auf der Tumblr-Seite des Studios.

The Vanishing of Ethan Carter © The Astronauts

The Vanishing of Ethan Carter © The Astronauts

Singender_Tintenfisch

Eine Erschütterung des Universums oder wtf?

Flattr this!

fundstücke

Wer hat mittlerweile nicht etwas von dem denkwürdigen Auftritt von Miley Cyrus bei den MTV Video Music Awards mitbekommen… Aber wusstet ihr, dass sie auch am Niedergang der Enterprise schuld ist?

Weiterlesen

Cosplay Piano

Flattr this!

fundstücke

Seit Ende März gibt es eine Webserie namens „Cosplay Piano“ bei der die Pianistin Sonya Belousova Themes von bekannten Serien mit einem passenden Hintergrund auf ihre Weise interpretiert.

Die erste Episode wurde mit „The Walking Dead“ eröffnet bei der sie stilecht in einem verlassenen Krankenhaus erwacht und erstmal ratlos herumirrt bevor sie ihrem ersten Zombie über dem Weg läuft. Alsdann spielt sie konzentriert vor wechselnden Hintergründen auf einem ramponierten Piano – logischerweise mit einem Katana auf dem Rücken. Nicht minder selbstverständlich geht es weiter als ihr Spiel irgendwann von einem Zombie mit einer Geige begleitet wird.

Weiterlesen

„art is you“ (The Amanda Fucking Palmer Salon)

Flattr this!

fundstücke

Dienstag Abend lud Amanda Palmer in Boston zum AFP Salon ein, den sie im Vorfeld als einen Abend mit Musik, Lesungen und formidablen Gästen bewarb.
Veranstaltet wurde dies im Redstar Union, der auch Platz für etwa 50 Zuschauer ließ, die kostenlosen Eintritt dafür erhielten.
Wer nicht direkt in Boston wohnte, musste sich aber dennoch nicht ärgern, weil der Salon live und ebenfalls kostenfrei ins Netz übertragen wurde.
Anfangen sollte es ursprünglich um 19 Uhr, wobei es auf Grund technischer Schwierigkeiten noch eine Dreiviertelstunde dauerte bevor es seinen Anfang nehmen konnte. In der Zwischenzeit wurde das halbdurchsichtige Veranstaltungsposter eingeblendet und man konnte schemenhaft mitverfolgen wie Amanda Palmer die ersten Takte von „Runs in the family“ übte und Songwünsche aus dem Publikum einsammelte („Any terrible request?“).
Irgendwann verschwand auch das Poster und man erhielt freie Sicht auf den Salon. Da der Stream aber immer noch nicht ordentlich lief, überbrückte sie die Zeit mit ihrer improvisierten Version von Jason Webleys „Free Bird“ und versuchte anschließend ein Stück von Glen Campbell simultan nachzuspielen, welches sich als etwas mühsam herausstellte („complicated shit“). Nach mehreren Versuchen es zu rekonstruieren, stellte sie fest, dass sie niemals in einer Pianobar arbeiten könne, da sie „nur“ in der Lage wäre Songs zu spielen, die sie auch kenne.

Amanda_Palmer_Salon_Flyingtinkerbell29

Weiterlesen

„You´re falling into the audience & you´re trusting each other.“

Flattr this!

Vor einigen Tagen wurde im Ted Talk der erfrischende Vortrag „The art of asking“ von Amanda Palmer veröffentlicht.

Warum ist es keine reine Bettelei oder ein Ausnehmen seiner Fans, wenn man um Hilfe oder Geldspenden bittet? Und was gewinnt man selber, wenn man sich darauf einlässt diesen Leuten auf Augenhöhe zu begegnen?
Diese Fragen wurden von ihr mit vielen kleinen Anekdoten beantwortet, die sich im Ganzen zu etwas Großem zusammen setzten. Sie erzählte von ihren Anfängen als lebende Statue auf der Straße und inwiefern ihr diese Erfahrungen später bei der Arbeit als Musikerin geholfen haben. Untermalt wurde das von Erzählungen vergangener Tours bei denen Fans Essen für die Band mitbrachten, sie in deren Heimen übernachteten oder wie sie Ninja-Gigs „organisiert“.
Stellenweise kam es mir zwar doch etwas spirituell vor, aber die Grundaussage selbst Fremden Vertrauen zu schenken und im Gegenzug das selbe zu erhalten fand ich doch auf eine gewisse Weise schön.

Weiterlesen

„Wanna hear a story?! I´m gonna tell you a story!“ (Sugarboy)

Flattr this!

Sugarboy ist ein kleiner SEHR aufgekratzter Junge, der innerhalb weniger Minuten von epischen Abenteuern erzählt, die (würden sie in normaler Geschwindigkeit ohne den Zuckerzusatz erzählt werden) mit ihrem Inhalt locker einen Abendfilm füllen könnten.
Seit Dezember 2012 kamen zwei Episoden mit Chip Lockder: Crime Doctor und Kung Fu Mom heraus, die ihr euch selbstverständlich anschauen solltet.
Die Grundstory besteht wie bei nahezu jeden Action-Film darin, dass der oder die Gute die teuflischen Machenschaften des Bösewicht mit ordentlicher Klopperei beendet.
Klingt vielleicht platt, ist aber herrlich aufbereitet.

Weiterlesen

Darth Vader Vs Adolf Hitler – oder Epic Rap Battles of History

Flattr this!

Wenn man im Bus sitzt und sehr schräg von der Seite angeschaut wird, dann weiß man, daß die Kopfhörer bei den Epic Rap Battles of History eindeutig zu laut sind!

Epic Rap Battles of HistoryEben jenes Szenario ist mir inzwischen mehr als nur ein einziges Mal passiert. Meistens beim besagten Rap Battle zwischen Adolf Hitler und Darth Vader. Wenn Epic Lloyd mit vollster Lautstärke „I’m Adolf Hitler Commander of the third Reich“ durch die Kopfhörer brüllt, dann ist es gar nicht mal so unwahrscheinlich, daß der eine oder andere die Musik nicht kennt. Aber macht euch doch mal eine eigene Meinung und seht euch das Video einfach an! 😉

Aber jetzt mal zu dem Grund, warum ich tatsächlich solche Musik höre und macht euch bereit, daß dieser Post ein paar Videos mehr haben wird 😉

Weiterlesen

Tangled Ever After – oder die komplette Hochzeit

Flattr this!

Anfang des Jahres hatte ich die Preview zu Tangled Ever After gefunden und mich schon darüber amüsiert. Er lief ursprünglich als Vorfilm zu „Die Schöne und das Biest 3D“. Ich habe eben Tränen gelacht, als ich das Video gesehen habe und wollte euch dieses nicht vorenthalten 🙂 Tut euch selbst den Gefallen und nehmt euch die 6:28 Minuten 🙂

Viel Spaß beim Schauen

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

Kindheitserinnerungen – oder Intros meiner Kindheit

Flattr this!

Da lag ich neulich im Bett und habe durch Zufall mal wieder das Intro von She-Ra gesehen und bin mal wieder irgendwo in meinen Kindheitserinnerungen der 80er und 90er stecken geblieben 😉

Ich hoffe, daß ihr es mir verzeiht, daß ich mal wieder einen reinen Videoeintrag mache 😉

She-Ra… oh du Heldin meiner Kindheit 🙂 wie oft wollte ich so sein wie du? 😉 Weiterlesen

Auf in den Kampf – oder Emilie Autumn – Fight Like A Girl (Single)

Flattr this!

       .
Heute Morgen bekam ich folgende Nachricht auf Facebook:

Guten Morgen!
Ich habe gerade den Bordfunk gehört, und Emilie Autumn kommt dabei sehr gut weg  (Ich kannte die ja gar nicht, bevor Du da nicht gefangirlt hast)
hast Du das neue Album von ihr?
Camael

Na dann spiele ich hier ein wenig mehr das Fangirlie ( oder „die Plague Rat“ wie es vielleicht richtiger heißen müsste ) und freu mich denn das neue Album habe ich leider noch nicht, ABER am Mittwoch Abend ( am 11.04 ) veröffentlichte Emilie Autumn die Single „Fight Like A Girl“ 🙂
Aktuell gibt es diese nur im digitalem Download. Dafür kostet dieser auch nur 0,99 € und beinhaltet zusätzlich das Lied „Time for Tea“ 🙂 Also zwei Lieder zum Preis von nicht einmal einem iTunes Download ( teilweise kosten dort einzelne Lieder inzwischen 1.29 € 🙁 ). Die beiden Dateien sind übrigens im MP3 Format und haben eine Bitrate von 320 kBit/s ( falls es irgendjemanden interessieren sollte )

„Fight Like A Girl“ hat eine Spieldauer von 5:25 Min und ist eigentlich identisch mit der Version, die auch schon auf Youtube online war und „Time For Tea“ ist mit 4:31 Min dabei.

Beide Lieder sind einfach nur schön und ich höre sie seitdem in Dauerschleife 🙂

Auch schön ist, daß man die Lieder auf der Downloadseite bis zu 30! Mal neu herunterladen kann. So häufig sollte der Download eigentlich nicht benötigt werden. Also gönnt euch die beiden Lieder 🙂 Kaufen könnt ihr sie auf http://www.asylumemporium.com . Ganz nebenbei könnt ihr euch auf der Seite auch ( fast ) alle anderen CDs anschauen und runterladen. 🙂 Kommt euch das Cover eigentlich auch so bekannt vor? 😉

Obwohl ich meine CDs eigentlich sofort digitalisiere, habe ich sie doch ehrlich gesagt gerne einfach auch in der Hand. Es ist einfach was anderes, wenn man die CD auch in den Schrank stellen kann oder bei Bedarf einfach die Musikanlage anwerfen kann. Daher hoffe ich auch, daß die Single noch als richtige CD erscheint.

Als Emilie den Download ankündigte schrieb sie auch noch etwas in den Tweet, was Hoffnung macht, daß das seit 2010 versprochene Album endlich in naher Zukunft erscheinen wird:

This is just the beginning, prepare 4 the revolution!

Ich bin bereit! 🙂

またね、
カトリン(^_−)−☆/Katrinschen☆〜(ゝ。∂)

123